chssis_1371254924.jpgmcjwib_1371254924.jpgnfdmbq_1304429912.jpgztayk3_1371254924.jpg

Erneuter Podestplatz im Downhill-Weltcup für Nina Hoffmann

Nach dem grandiosen Ergebnis mit dem 3. Platz am letzten Wochenende in Fort William bei widrigesten Wetterbedingungen konnte Nina Hoffmann beim dritten Weltcup-Lauf im österreichischen Leogang ihre Platzierung nochmals verbessern. Bei sonnigen Bedingungen und staubtrockerner Strecke fehlten am Ende auf die Siegerin Tracey Hannah (AUS) nicht einmal 2,5 Sekunden, was zu einem tollen 2. Platz im Gesamtergebnis führte.

Mit der drittbesten Qualifikationszeit ins Rennen gegangen zauberte Nina Hoffmann von Beginn an einen aggressiv vorgetragenen Rennlauf an den Berg. In der gesondert gezeiteten Techniksektion legte Sie die schnellste Zeit aller Konkurrentinnen hin.

Die nach ihr gestartete Weltmeisterin Rachel Artherton (GBR) stürzte im oberen Abschnitt und konnte ihren damit verbundenen Rückstand nicht mehr aufholen, im Gegenteil verlor sie auf Nina Hoffmann nach der ersten Zwischenzeit bis ins Ziel sogar 0,75s. Einzig die Qualifikationsschnellste Tracey Hannah (AUS) konnte die von Hoffmann vorgelegte Zeit noch unterbieten und sich damit den Sieg sichern. Platz 3 ging an Kate Weatherly (NZL).

Das gute deutsche Abschneiden in Leogang wurde von Raphaela Richter auf einem starken 6. Platz komplettiert.

Wie gehabt gibt es das Rennen auch im Replay bei redbull.tv, für alle die es wegen Pfingsten verpasst haben.

09.06.2019 / KNE
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2019