chssis_1371254924.jpgnc2hga_1371254925.jpgyhnf3o_1304429913.jpgcmire4_1304429914.jpg

Kupfernagel gibt Comeback - für den SSV Gera

Die vierfache Cross-Weltmeisterin Hanka Kupfernagel startet am kommenden Wochenende bei den Deutschen Crossmeisterschaften. Die 44-Jährige, die 2007 in Stuttgart auch Weltmeisterin im Einzelzeitfahren auf der Straße wurde, hatte ihre Leistungssportkarriere offiziell Mitte 2016 beendet. „Das, was mich nochmals zu einem Start bewogen hat, nennt man wohl Leidenschaft. Cross war immer meine Lieblingsdisziplin“, erklärte Kupfernagel. Nach knapp drei Jahren Rennpause hat Kupfernagel bereits zwei kleinere Rennen als Vorbereitung gefahren. In Kleinmachnow geht sie aus der zweiten Startreihe ins Rennen – nicht wenige trauen ihr direkt wieder den Sprung auf das Podest zu.

Zum vierten Mal nach 2003, 2005 und 2012 ist Kleinmachnow Gastgeber für die deutschen Meisterschaften im Cross. Der 2,9 Kilometer lange Rundkurs in den Kiebitzbergen wurde in den vergangenen Wochen aufwändig vorbereitet, so dass auch der Dauerregen der vergangenen Tage der mit Sandpassagen und einer „Schnecke“ gespickten Strecke nichts anhaben kann. „Wir hatten auf 5000 Zuschauer gehofft, müssen aber sicher aufgrund des schlechten Wetters mit weniger Besuchern rechnen“, sagte Cheforganisator Röseler.

Die Rennen der Eliteklasse beginnen am Samstag (Frauen) und Sonntag (Männer) jeweils um 15 Uhr. Sportdeutschland.TV überträgt die Wettbewerbe als Livestream im Internet.
Weitere Infos: www.cross-kleinmachnow.de

09.01.2019 / BDR
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2019