mcjwib_1371254924.jpgnc2hga_1371254925.jpgcmire4_1304429914.jpgllouwu_1371254923.jpg

EM-Bronze für Stern im 4er

Die Thüringer Bahnrad-Junioren fahren bei den U23-/Junioren-Europameisterschaften im belgischen Gent weiter in der Erfolgsspur. Am zweiten Tag gab es weitere Top-Platzierungen. Friederike Stern (RV Elxleben) wurde gewann im Verfolgerteam die Bronzemedaille. Julien Jäger (RSC Turbine Erfurt) stellte einen neuen Landesrekord im Kilometer-Zeitfahren auf.

Finja Smekal (Pulheimer SC), Hanna Dopjans (RSV Irschenberg), Paula Leonhardt (SC Berlin) und Friederike Stern (RV Elxleben) besiegten in 4:34,622 Minuten das Quartett aus Russland. In der Zwischenrunde kam Hannah Buch (Tuspo Weende) mit zum Einsatz. „Das kleine Finale war echt ein Spektakel- einfach unglaublich. Die Russinnen haben schnell mit über einer Sekunde geführt. Erst 250 Meter vor dem Ende haben wir erstmals die Führung übernommen und den Gegner in der letzten Runde förmlich niedergerungen“, sagte ein glücklicher Trainer Lucas Schädlich. „Wir haben den deutschen Rekord um über fünf Sekunden gesteigert. Das Ergebnis ist eine tolle Bestätigung für die Arbeit der letzten Wochen – und wir haben viel Moral getankt“, sagte der Geraer weiter. Gold ging an Italien (4:26,951) vor Großbritannien.

Im 1000-Meter-Zeitfahren der Junioren wurde Julien Jäger aus Erfurt Vierter in 1:02,710 Minuten und verpasste seine zweite Medaille bei dieser Europameisterschaft.

11.07.2019 / BDR
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2019