n8tind_1371254925.jpgnfdmbq_1304429912.jpgnc2hga_1371254925.jpgmcjwib_1371254924.jpg

Schillinger und Zanner mit DM-Ergebnissen

Am letzten Juni-Wochenende wartete in Südhessen einer der Höhepunkte im deutschen Straßenkalender: Bei den deutschen Meisterschaften der Elite Männer und Frauen in Bensheim, hatten die deutschen Radsport-Fans zum ersten und einzigen Mal die Gelegenheit, Deutschlands Top-Fahrer und Fahrerinnen gemeinsam zu erleben.
Thüringer Sportler konnten natürlich auch einige Erfolge einfahren. Andreas Schillinger, der beim SSV Gera viele Jahre seiner Laufbahn verbrachte, wurde im Männerrennen Vierter. Im Frauen-Straßenrennen wurde Beate Zanner (RC Gera 92) beim Sieg von Trixi Worrack (Cottbus) Zehnte.

 

Der zweifache Titelträger André Greipel, trifft auf den achtfachen Topur-Etappensieger Marcel Kittel und auf John Degenkolb, der nach Platz zwei im Vorjahr und dem dritten Rang 2013 in Wangen endlich aufs oberste Treppchen will und sich die Strecke bereits angesehen und sie getestet hat.

Insgesamt müssen 204,8 km, also acht Runden, zurückgelegt werden. Der Rostocker und Degenkolb sind die heißesten Anwärter auf den Titel, aber bei weitem nicht die einzigen. Für das deutsche Team Bora-Argon 18 ist es eine Frage des Prestiges, bei den Titelkämpfen vorn zu sein. Einer der Top-Kandidaten aus ihrem Kader ist zweifelsohne Paul Voss, der zuletzt im Critèrium Dauphiné eine glänzende Vorstellung bot.  Aber auch die „zweite Reihe“ startet mit hohen Ambitionen. Letztes Jahr in Baunatal überzeugte Phil Bauhaus vom Team Stölting, der als Dritter über den Zielstrich rauschte.  Das Gelsenkirchener Team hat auch in Bensheim große Ziele.

Bei den Frauen, die bereits morgens um acht Uhr auf die 102 km lange Strecke gehen, will sich die mehrfache deutsche Meisterin Hanka Kupfernagel mit einer Top-Leistung für den WM-Kader empfehlen.

Bereits am Freitag ermitteln die Zeitfahr-Spezialisten ihre Meister. In der Eliteklasse der Männer kann die Frage nun lauten, wer wird Zweiter? Denn dass Tony Martin seinen Titel ein weiteres Mal erfolgreich verteidigen wird, würde keinen überraschen. Für Silber bieten sich Patrick Gretsch an, der im 60 km langen Giro-Zeitfahren einen hervorragenden vierten Platz belegte, aber auch Nikias Arndt, der um einen WM-Startplatz in Richmond kämpfen will. Jasha Sütterlin, 2013 U23-Meister im Zeitfahren, muss ebenso zum Favoritenkreis gezählt werden.

Der Zeitplan:

Freitag, 26. Juni in Einhausen:

12:00 Uhr            Start Einzelzeitfahren der U23 (30 km)

16:00 Uhr            Start Einzelzeitfahren der Männer (45 km)

18:00 Uhr            Start Einzelzeitfahren der Frauen (30 km)

Sonntag, 28. Juni in Bensheim:

08:00 Uhr            Start Straßenrennen Frauen (102,4 km)

11:00 Uhr            Start Straßenrennen Elite Männer (204,8 km)

Strecke: Bensheim - Berliner Ring Weststadthalle; Auerbach; Hochstädten; Balkhausen, Kuralpe; Staffel; - Edermünde – Wurzelbach; Beedenkirchen; Reichenbach; auf B47 Elmshausen; Wilmshausen; Schönberg; Bensheim B3; Schwanheimerstraße; Berliner Ring Weststadthalle

Ausschreibung :

http://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&pgID_Veranstaltung=2&ID_Veranstaltung=25314&mode=ascr_detail&typ=i

28.06.2015 / TRV
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2019