szdu26_1304429911.jpgllouwu_1371254923.jpg7eoasl_1304429914.jpgnc2hga_1371254925.jpg

Er stellt sich selbst nie in den Mittelpunkt.

Thüringer Radsport-Verband ehrt Jens Wenzel mit der „Ehrenplakette in Bronze“. Der Brahmenauer hat am gestrigen 01. März die Auszeichnung erhalten.  TRV-Präsident Uwe Jahn führte diese im Rahmen des Sponsorenabends der diesjährigen Ostthüringen Tour (OTT) durch.

Übergabe der Ehrenplakette
TRV-Ehrenplakette für Jens Wenzel

Jens Wenzel ist bei der OTT als stellvertretender Organisationsleiter tätig. Seine Arbeit schließt die Vorbereitung der Wettkämpfe ein, angefangen von der Terminanmeldung, über die Erstellung und Veröffentlichung der Ausschreibungen, über die Registrierung der Anmeldungen hin zur Kommunikation mit den Teilnehmer über Betreueranzahl, Parkplätze; Wegbeschreibungen, Übernachtungswünsche etc. Jens Wenzel ist auch für die Erstellung, die Veröffentlichung und Weiterleitung der Ergebnisse verantwortlich. Dass die Ostthüringen Tour so große Beliebtheit bei den Teilnehmern erreicht hat, ist maßgeblich seinem Engagement zu verdanken.
Über seine Tochter Sabine hat er vor über 14 Jahren den Weg in den SSV Gera 1990 gefunden. Seitdem unterstützt er den Verein, auch über die Ostthüringen Tour hinaus. Dank seines zeitnahen Engagements ist es möglich, dass der SSV Gera 1990 über zwei aktuelle Internetseiten verfügt: www.ssv-gera.de und www.ostthueringentour.de. Dabei verlässt er sich nicht nur auf die Zuarbeiten, sondern bemüht sich selbst um aktuelle Informationen.
Doch er opfert nicht nur seine Freizeit, als Teilhaber der MCS Management und Computer Systems GmbH engagiert er sich auch finanziell im Radsport.
Und auch viele andere Vereine im TRV profitieren von seiner ehrenamtlichen Arbeit. So erstellt er auch die Ergebnisse bei anderen Radrennen, z.B. beim 1. RSV Greiz. Er ist als Kampfrichter in Thüringen aktiv. Darüber hinaus arbeitet er im Vorstand des Förderkreis Radsport Gera e.V. Er ist eine Person, die immer sachlich argumentiert, immer konzentriert und hoch qualitativ arbeitet, und trotzdem schnell ist. Seine Leistungen sind immer perfekt, das macht aus ihm aber niemanden, der sich selbst in den Mittelpunkt stellt.

02.03.2016 / TRV/SSV
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018