n8tind_1371254925.jpgnc2hga_1371254925.jpgnfdmbq_1304429912.jpgszdu26_1304429911.jpg

Klein holt EM-Silber im Zeitfahren

thumb_vbog2k_1531399750.jpg

Brünn (rad-net) - Bei der Straßen-Europameisterschaft in Brünn (Tschechien) hat es eine zweite Silbermedaille für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gegeben. Lisa Klein aus Erfurt fuhr im Zeitfahren der Frauen U23 auf den 2. Platz, nachdem am Morgen schon Juniorin Hannah Ludwig Vize-Europameisterin geworden war.


„Es lief ganz gut, ich hatte gute Beine und technisch kam ich auch optimal zurecht. Aber ich habe leider immer noch nicht gewonnen“, haderte Lisa Klein nach dem 24 km langen Meisterschaftskampf im Ziel. Vor einem Jahr gewann sie in Kopenhagen die Bronzemedaille, diesmal war nur die Niederländerin Aafke Soet schneller als die 21-Jährige aus Erfurt. Soet fuhr 33:24 Minuten und war im Ziel 1:05 Minuten schneller als Klein. Eine klare Sache. Dennoch:  „Ein wenig traurig bin ich schon, dass es nicht zu Gold reichte. Aber bei meiner Vorgeschichte muss ich zufrieden sein.“  Klein erlitt im Frühjahr bei einem Trainingsunfall einen Schlüsselbeinbruch und musste wochenlang pausieren. Bronze ging an die Tschechin Nikola Noskova.

„Es war ein sehr schwerer Kurs. Es ging nur bergauf- und bergab. Mehr als 37 Stundenkilometer waren bei diesen Anstiegen nicht möglich“, sagte Klein und blickt schon auf den Samstag, wo sie im Straßenrennen der U23 am Start stehen wird. „Auch dort erwartet uns ein sehr schwerer Kurs, aber ich habe mir trotzdem ein hohes Ziel gesetzt, werde das Rennen aber mit Augenmaß fahren,“ so Klein.

12.07.2018 / rad-net/TRV
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018