nc2hga_1371254925.jpgcmire4_1304429914.jpgn8tind_1371254925.jpgyhnf3o_1304429913.jpg

KIDS Camp 2018

Die Radsportjugend im Bund Deutscher Radfahrer hat sich für dieses Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen! Geplant ist eine Jugendmaßnahme, die sich an Nichtmitglieder richtet. 

 

Anmeldeformular
142.362 KB
BDR
19.08.2018 / RSJ des BDR
mehr...

Stellenausschreibung Bundesfreiwilligendienst

Ab September 2018 sucht der TRV eine(-)n Bundesfreiwillige(-n).

 / TRV
mehr...

Mit kühlem Kopf in der Hitzeschlacht

thumb_7gqf8_1531743787.jpg
TRV

Erfurter Bahnrad-Sprinter erobert drei Meistertitel und fährt zur EM nach Glasgow.

Für Maximilian Dörnbach aus Erfurt war es ein perfektes Wochenende. Bei den 132. deutschen Bahnrad-Meisterschaften in Dudenhofen (Rheinland-Pfalz) eroberte er zunächst die Titel im 1000-m-Zeitfahren sowie an der Seite von Nik Schröter und Maximilian Levy (beide Cottbus) im Teamsprint. Als Krönung gewann der gebürtige Eichsfelder im Trikot vom Team Erdgas2012 die Königsdisziplin, den Sprint, und vergrößerte damit die Thüringer Titelsammlung bei diesen Meisterschaften auf zehn Goldmedaillen.

thumb_h183v9_1531743861.jpg
thumb_adcy1q_1531743902.jpg
thumb_vxiwsg_1531743930.jpg
thumb_esjwnw_1531743968.jpg
16.07.2018 / Axel Lukacsek
mehr...

MERCEDES-BENZ UCI MTB WORLD CUP - XCO - XCC - DHI Downhill - Val di Sole

Nina Charlott Hoffmann konnte beim Downhill-Weltcup im italienischen Val di Sole den 6. Platz bei den Frauen erreichen. Sie hatte am Ende eine Zeit von 4:36,262min und somit einen Rückstand von etwas weniger als zehn Skunden auf die Siegerin Tahnee Seagrave aus Großbritannien. Die 22-jährige vom MSC Pößneck konnte auch schon im Frühjahr beim iXS Downhill European Cup in Kransjka Gora (Slowenien) mit einem 5. Platz überzeugen. 

Somit zählt sie zu den Medaillenanwärterinnen bei der Ende des Monats stattfindenden Deutschen Downhillmeisterschaft in Ilmenau.

16.07.2018 / TRV

Degenkolb holt ersten Tour-Etappensieg

Nach seinem grandiosen Sieg in Roubaix war John Degenkolb zu Tränen gerührt. Von den Gefühlen überwältigt rekapitulierte er seinen ersten Etappensieg in sechs Tour-Jahren:

«Das ist so emotional. Ich bedanke mich bei meiner Familie und meinem Team, die in den letzten zwei schweren Jahren nach meinem Unfall immer an mich geglaubt haben», sagte der in Gera groß gewordene Trek-Segafredo-Profi nach seinem Triumph im Ziel der neunten Etappe der 105. Tour de France. «Jetzt fliegen wir nach Ibiza», witzelte Degenkolbs Teamchef Steven de Jongh am Teambus und freute sich auf den ersten Ruhetag der Tour.

15.07.2018 / rad-net/TRV
mehr...

Dörnbach widmet deutschen Titel der verletzten Vogel

thumb_elj527_1531560085.jpg
TRV

Maximilian Dörnbach war mit seiner sportlichen Leistung mehr als zufrieden, „Die Zeit spiegelt die Entwicklung der vergangenen Wochen wider und ist für eine offene Betonbahn sehr gut“, sagte der aus dem Eichsfeld stammende Erfurter vom Team Erdgas2012 nach seinem Triumph im 1000-m-Zeitfahren bei den 132. deutschen Bahnrad-Meisterschaften in Dudenhofen (Rheinland-Pfalz). Der Jubel aber fiel eher verhalten aus. Zu tief hat sich der schwere Sturz von Kristina Vogel vor drei Wochen in Cottbus in die Köpfe der deutschen Bahnrad-Stars eingebrannt.

thumb_kzy7x_1531559635.jpg
thumb_p6ccgk_1531559668.jpg
thumb_m7q1fr_1531559702.jpg
thumb_hogidw_1531559762.jpg
14.07.2018 / Axel Lukacsek
mehr...

Thüringer Vierer rast zu Gold

thumb_eedecv_1531508930.jpg
TRV

Erfurt. Trainer Michael Beckert ließ mit Unterstützung des Thüringer Radsport-Verbandes (TRV) nichts unversucht, einen schlagkräftigen Bahnrad-Vierer auf die Beine zu stellen. Mit dem Bundestrainer Helmut Taudte stimmte er das Training ab, um auf dem Rad-Oval zusätzliche Übungseinheiten zu absolvieren. Nun hat das junge Quartett vom Stevens Juniorteam Thüringen ein weiteres Erfolgserlebnis gefeiert. Bei der 132. deutschen Bahnrad-Meisterschaft in Dudenhofen (Rheinland-Pfalz)  haben Einer-Titelträger Janis Peter (SSV Gera 1990), Vizemeister Milan Henkel sowie Max Gehrmann und Luca Rohde (alle RSC Turbine Erfurt) in der 4000-m-Mannschaftsverfolgung die Goldmedaille gewonnen.

thumb_iqxwrf_1531508996.jpg
thumb_st1we1_1531509078.jpg
thumb_skkizx_1531509123.jpg
thumb_khsqnn_1531509280.jpg
13.07.2018 / Axel Lukacsek
mehr...

Goldener Auftakt

thumb_q3d81_1531386776.jpg

Dudenhofen. Starker Auftakt für den Thüringer Bahnrad-Nachwuchs bei den 132. deutschen Meisterschaften: Auf der 250-m-Piste in Dudenhofen (Rheinland-Pfalz) haben die Talente aus dem Freistaat zwei Titel erobert und vier Silbermedaillen gewonnen.

 

Einen Thüringer Doppelsieg gab es sogar in der 3000-m-Einerverfolgung der Junioren. Den Titel sicherte sich Jannis Peter vom SSV Gera 1990, der sich im Finale deutlich gegen Milan Henkelmann vom RSC Turbine Erfurt behauptete. Der 18-Jährige hatte dagegen die Qualifikation in 3:28,985 Minuten gewonnen und empfahl sich mit dem zweiten Platz für einen Start bei der Junioren-WM im schweizerischen Aigle (15. bis 19. August). Die Nominierung von Peter für den Saisonhöhepunkt im kommenden Monat gilt als sicher, nachdem der 17-Jährige im April bereits die Bundessichtung für sich entscheiden konnte.

 

 

thumb_sbqtfk_1531387128.jpg
thumb_uemzsv_1531387312.jpg
12.07.2018 / Axel Lukacsek
mehr...

Klein holt EM-Silber im Zeitfahren

thumb_vbog2k_1531399750.jpg

Brünn (rad-net) - Bei der Straßen-Europameisterschaft in Brünn (Tschechien) hat es eine zweite Silbermedaille für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gegeben. Lisa Klein aus Erfurt fuhr im Zeitfahren der Frauen U23 auf den 2. Platz, nachdem am Morgen schon Juniorin Hannah Ludwig Vize-Europameisterin geworden war.


12.07.2018 / rad-net/TRV
mehr...

Nachwuchs kämpft um EM-Titel - Gessner startet bei Junioren im Zeitfahren und Straßenrennen

In Brünn (Zeitfahren) und Zlin (Straße) in der Tschechischen Republik, finden vom 11. bis 15. Juli die Straßen-Europameisterschaften der Nachwuchsklassen statt.

Die ausgewählte Strecke ist äußerst anspruchsvoll. Ein 2,3 km langer Anstieg muss in jeder Runde bewältigt werden. „Es ist schade, dass man nicht darauf geachtet hat, ein Pendant zum WM-Kurs von Innsbruck zu kreieren, sondern ebenfalls eine Strecke ausgewählt hat, die bergfesten Fahrern entgegen kommt,“ sagt Bundestrainer Ralf Grabsch.

Für die Juniorenrennen hat Bundestrainer Wolfgang Ruser Jakob Geßner (Turbine Erfurt) und Michael Heßmann (RSV Unna) für das Zeitfahren nominiert. Im Straßenrennen starten außerdem der letztjährige Deutsche Meister Marius Mayrhofer (RSC Linden), Felix Engelhardt (RSC Kempten), Pirmin Benz (Offenburg-Fessenbach) und Erik Vater (RSC Cottbus). Tom Lindner (RV Remse) ist als Ersatzmann vorgesehen.

Für das U23-Zeitfahren der Frauen hat Korff die letztjährige Deutsche Straßenmeisterin Lisa Klein (Erfurt) und Christa Riffel (Oberhausen/beide Canyon SRAM) gemeldet, im Straßenrennen kommen außerdem Lea-Lin Teutenberg (Köln/WNT-Rotor Cycling), Jacqueline Dietrich (Offenburg-Fessenbach) und Wiebke Rodieck (Blau-Gelb Langenhagen) zum Einsatz.

11.07.2018 / BDR/TRV
Erg. 1 - 10 von 493
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018