ztayk3_1371254924.jpgn8tind_1371254925.jpgmcjwib_1371254924.jpgllouwu_1371254923.jpg

Huppertz gewinnt Bundesliga-Abschluss am Bilster Berg - Walsleben Gesamtsieger

thumb_23dwbp_1539091887.jpg
Mareike Engelbrecht


Bilster Berg (rad-net) - Joshua Huppertz (Lotto-Kern Haus) hat das Abschlussrennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» am Bilster Berg gewonnen. Im Sprint einer dreiköpfigen Gruppe setzte er sich vor Patrick Haller (Heizomat rad-net.de) und Justin Wolf (Sportforum Düsseldorf/Kaarst-Büttgen) durch. Gesamtsieger der Rad-Bundesliga wurde erwartungsgemäß Philipp Walsleben (P&S Thüringen), der seine Führung bei dem 147 Kilometer langen Rennen souverän verteidigte.

08.10.2018 / rad-net
mehr...

Zanner und Juniorin Ludwig Gesamtsiegerinnen der Rad-Bundesliga

thumb_sxwhoq_1539090942.jpg
Mareike Engelbrecht

Bilster Berg (rad-net) - Beate Zanner und Juniorin Hannah Ludwig sind Gesamtsiegerin der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga». Beide sicherten sich aber nicht nur den Gesamtsieg, sondern feierten auch den Tagessieg am Bilster Berg. Zanner gewann als Solistin vor Lisa Robb und Sarah Scharbach. Mit großem Vorsprung setzte sich auch Ludwig vor Katharina Hechler und Dorothea Heitzmann durch.

07.10.2018 / rad-net
mehr...

Junior Geßner gewinnt am Bilster Berg und die Bundesliga-Gesamtwertung

thumb_t8c04l_1539091634.jpg
Mareike Engelbrecht

Bilster Berg (rad-net) - Jakob Geßner ist Gesamtsieger der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» der Junioren. Als Führender gewann er das letzte Rennen am Bilster Berg und fuhr damit souverän den Gesamterfolg ein. Aus einer dreiköpfigen Spitzengruppe setzte er sich vor Henri Uhlig und Hannes Wilksch durch. Parallel wurde die Deutsche Berg-Meisterschaft der Junioren ausgefahren, die Geßner mit seinem Sieg auch für sich entschied.

07.10.2018 / rad-net
mehr...

Straßen-WM in Innsbruck: Zeitfahren der Elite und JuniorInnen-Straßenrennen

thumb_ymr2g6_1538131186.png

Tony Martin (Katusha-Alpecin) und Max Schachmann (Quick -Step Floors) haben das Einzelzeitfahren der Männer auf dem siebten und elften Platz beendet. Damit blieb der BDR in allen Einzelzeitfahr-Wettbewerben ohne Medaille. 

Tony Martin: „An der ersten Zwischenzeit war ich konkurrenzmäßig noch gut dabei. Ich habe Druck auf der Flachen gemacht, konnte aber den Rhythmus von der Flachen nicht mit in den Berg nehmen. Der Berg war brutal. Wer gut Berge hochkommt, zog da ein ganz anderes Tempo durch als ich. Danach habe ich versucht mich zu sammeln und wieder Druck auf die Pedale zu bringen. Das zu vollziehen war schwer. Da klafften Plan und Wirklichkeit auseinander. Enttäuscht bin ich nicht, auch wenn ich mir ein besseres Abschneiden gewünscht hätte. Doch mit dem Resultat komme ich klar. Nächstes Jahr soll der Kurs ja wieder flach sein.“

In den Straßenrennen der Kategorie U19 wurden die Thüringer Dorothea Heitzmann 52. und Jakob Geßner Vierzehnter.

28.09.2018 / BDR

Worrack und Geßner in den Top-20

thumb_77pyef_1537948356.png

Am dritten Wettkampftag der Straßenrad-WM in Innsbruck fanden am gestrigen Dienstag die Einzelzeitfahren der Frauen und Junioren U19 statt. Gegen das niederländische Trio Anemiek van Vleuten, Anna van der Breggen und Ellen van Dijk konnte die Konkurrenz beim Zeitfahr-Wettbewerb der Frauen über 27,7 km in Innsbruck nichts ausrichten. Die Niederländerinnen gewannen alle Medaillen, die beiden deutschen Starterinnen Lisa Brennauer (Durach) und Trixi Worrack (RSC Turbine Erfurt) landeten auf den Plätzen 14 und 15.

26.09.2018 / BDR/TRV
mehr...

Deutsches Team holt WM-Titel

thumb_j9wuub_1537948514.png

Drei deutsche Fahrer/innen standen zum Auftakt der Rad-WM in Innsbruck ganz oben auf dem Treppchen: Lisa Klein, Trixi Worrack und Maximilian Schachmann. Die erste Nationalhymne, die bei den Straßenweltmeisterschaften von Innsbruck erklang, war die deutsche. Das deutsche Team Canyon-SRAM hat zum Auftakt der Titelkämpfe im Teamzeitfahren der Frauen die Goldmedaille gewonnen.

24.09.2018 / BDR
mehr...

Dorothea Heitzmann wird 22. im WM-Einzelzeitfahren

thumb_ovrbqq_1537948483.png

Zweiter Tag der Straßen-WM: Im Einzelzeitfahren der Juniorinnen über 19,8 km belegten Hannah Ludwig aus Traben-Trarbach (28,93 Sek. zurück) und Dorothea Heitzmann vom RSC Turbine Erfurt - 1:24 Min. zurück) die Plätze zehn und 22. Neue Weltmeisterin wurde die Niederländerin Rozemarijn Ammerlaan.

Dorothea Heitzmann: „Es war ein sehr anspruchsvoller aber schöner Kurs. Eigentlich dachte ich, es würde mehr gehen, aber es ging nicht. Für meine erste WM ist das aber ok.“

24.09.2018 / BDR/TRV

BIEHLER Cross Challenge 2018 steht in den Startlöchern

thumb_ph5s3f_1537344824.jpg

Bereits in die 21. Saison geht die traditionelle Mitteldeutsche Radcross- Serie in diesem Jahr. Wieder umfangreich unterstützt wird die Serie vom Radsport-Bekleidungshersteller BIEHLER, der mit seinen Produkten "Made in Germany" seine Know How unter Beweis stellen wird und deswegen wohl auch beim bedeutensten nationalen Radcrossrennen in München (Munich Super Cross 27./ 28.10) als Presenter fungiert.

19.09.2018 / ARGE BIEHLER Cross C
mehr...

Der Kampf um die Regenbogentrikots

thumb_ymvt0e_1537948449.png

Am kommenden Wochenende beginnt in Innsbruck die Straßen-Weltmeisterschaft mit dem Mannschaftszeitfahren der Firmenteams. Ab Montag stehen die Einzeldisziplinen auf dem Programm. Der WM-Parcours in Tirol gilt als einer der schwersten der letzten Jahrzehnte.

19.09.2018 / BDR
mehr...

Kristina Vogel im Rollstuhl stark: «Möchte ins Leben zurück»

Berlin (dpa) - Kristina Vogel hat sich chic gemacht, weiße Bluse, dunkle Hose, rote Pumps. Sie wirkt gefasst. Zum ersten Mal nach ihrem folgenschweren Unfall vom 26. Juni präsentierte sich die Doppel-Olympiasiegerin der Öffentlichkeit - im Rollstuhl.

«Ich bin so weit zu sagen: Ich will mich wieder stellen. Der Tag ist nach wie vor hart. Aber ich bin bereit, die Situation anzunehmen und was daraus zu machen», sagte die vom siebten Brustwirbel abwärts gelähmte 27-Jährige im Unfall-Krankenhaus Berlin-Marzahn.

Die neben ihr sitzenden Ärzte sind beeindruckt von ihrer Zielstrebigkeit, ihrem Durchhaltewillen und ihrem Optimismus, manchmal nur ein bisschen genervt von ihrer Ungeduld. Betroffenheit über das schwere Schicksal der elfmaligen Weltmeisterin spürte man eigentlich mehr auf der von rund 80 Journalisten besetzten Tribüne im Hörsaal im alten Kesselhaus der Klinik. Kristina Vogel ist weit weg davon, dies tränenreich zu kommentieren. Von Selbstmitleid keine Spur. Auch wenn sie zugibt: «Ich bin keine Maschine und muss Tränen und Emotionen auch mal freien Lauf lassen.»

15.09.2018
mehr...

Das WM-Team für Innsbruck ist komplett

Der Bund Deutscher Radfahrer gibt heute sein komplettes WM-Aufgebot für die Straßen-Weltmeisterschaften in Innsbruck (23.- bis 30. September 2018) bekannt. Aus thüringer Sicht sind dabei:

Elite Männer- Zeitfahren:
Tony Martin (1985/Kreuzlingen (SUI)/Katusha-Alpecin)

Junioren

Einer-Straße & Zeitfahren:
Jakob Geßner (Jg 2000/Erfurt/RSC Turbine Erfurt)

Elite Frauen
Lisa Klein (Jg 1996/Erfurt/Canyon SRAM Team)
Trixi Worrack (Jg 1981/Erfurt/Canyon SRAM Team) - auch Zeitfahren

Juniorinnen

Einer-Straße & Zeitfahren:
Dorothea Heitzmann (Jg 2001/RSC Turbine Erfurt)

13.09.2018 / BDR

Bundesliga und DM Mannschaftszeitfahren in Genthin

Am kommenden Sonntag, finden wie jedes Jahr üblich, die Paar/ bzw. Mannschaftszeitfahren in Genthin statt. Für die Altersklassen U15 bis zu den Männern wird das Zeitfahren als Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Die weiblichen Altersklassen von der U17 bis U19 fahren ein Paar- Zeitfahren. Die Frauen und männlichen Altersklassen fahren ein Mannschaftszeitfahren. 

Für die gesamt Altersklasse U19, Elite Frauen und Elite Männer fließt das Rennen in die Gesamtmannschaftswertung der Rad-Bundesliga ein. Dabei gilt es für die Thüringer Teams ihre Position in der Gesamtwertung zu festigen oder sogar Plätze gut zu machen. Die Männer müssen genauso wie die Junioren 50km zurück legen. Die Frauen und männliche U17 haben eine 40km Strecke bewältigen. Schüler U15, Juniorinnen und die weibliche Jugend müssen sich über eine Distanz von 20km beweisen.

30.08.2018 / TRV

Erfolgreiche Sportler bei internationaler Kids-Tour

Vom vergangenen Freitag bis Sonntag fand in Berlin die alljährlich ausgetragene Kids Tour statt. Mit Fahrern aus Belgien, Slowenien, Finnland, Österreich, Lettland, den Niederlanden, Großbritannien, Luxemburg und aus fast allen deutschen Landesverbänden war die Rundfahrt wieder sehr stark besetzt. Eine wichtige Neuerung war das erstmals separat ausgetragene Rennen für die Schülerinnen U15.

In dieser Altersklasse sicherte sich Franzi Arendt (RSC Turbine Erfurt) nach dem zweiten Platz im Auftaktzeitfahren, dem Sieg im Mannschaftszeitfahren (Mannschaft LV Thüringen) und den 3. Platz auf der Schlussetappe, einen sehr guten 2. Platz in der Gesamtwertung.

 

27.08.2018 / TRV
mehr...

Mark Jurczyk von Sprintteam Thüringen holt Silber im 1000-Meter-Zeitfahren der U23 – Janis Peter und Lena Charlotte Reißner mit vorderen Platzierungen

thumb_dhzegu_1535129273.jpg

Aigle (TRV) – Mark Jurczyk vom RSC Turbine Erfurt ist Vize-Europameister in der U23-Klasse im 1000-Meter-Zeitfahren. Bei den Titelkämpfen im schweizerischen Aigle musste sich der 22-jährige um weniger als eine Zehntelsekunde dem Russen Alexandr Vasiukhno geschlagen geben.

Bei den Europameisterschaften, wo direkt um die Medaillen gefahren wird und nicht zunächst eine Qualifikation ansteht, fuhr Mark eine Superzeit von 1:01,175 Minuten und nur Vasiukhno war in 1:01,093 Minuten schneller. Bronze ging an Ayrton de Pauw aus Belgien (1:01,909). Der zweite deutsche Starter, Carl Hinze, verpasste als Vierter in 1:02,394 Minuten eine Medaille knapp.

In der Einerverfolgung U19 fuhr Jannis Peter in 3:21,756 auf den 5. Platz und Lena Charlotte Reißner ebenfalls vom SSV Gera mit 2:28,457 auf den Sechsten ein.

Im Sprint-Turnier der Junioren war für Julien Jäger (RSC Turbine Erfurt) und dem weiteren Deutschen Maarten Zillmer im Achtelfinale leider Endstation.

24.08.2018 / TRV

Seit Dienstag laufen die Bahn-Europameisterschaften der Klassen U23 und U19 - 6 Thüringer Radsportler im Aufgebot des BDR

thumb_qo9xcp_1534951903.jpg

Aigle (TRV) - Nach nur einem Tag Pause von den Bahn- Weltmeisterschaften der Junioren, geht es seit gestern mit der Europameisterschaft auf der Bahn für den Radsportnachwuchs im schweizerischen Aigle weiter. Nachdem bei der zu Ende gegangenen Weltmeisterschaft nur in der U19-Klasse die Titel vergeben wurden, fährt bei der Europameisterschaft auch die U23 um Medaillen.
Mit einer Goldmedaille durch Emma Götz im Teamsprint und mehreren Platzierungen unter
den TOP 10 durch die Thüringer Athleten kann der Thüringer Radsport-Verband eine positive
Bilanz aufweisen.

22.08.2018 / TRV
mehr...

Gessner und Heitzmann Vizemeister im Zeitfahren - EuroEyes Youngclassics der männlichen Jugend

Jakob Gessner und Dorothe Heitzmann (beide RSC Turbine Erfurt) konnten sich am Samstag in Otter bei Hamburg über die Silbermedaille bei den deutschen Meisterschaften im Zeitfahren freuen. Auf einen überwiegend flachen Kurs musste sich Jakob Gessner mit nur acht Sekunden Rückstand dem neuen deuschen Meister Michel Hessmann (NRW) geschlagen geben. Auch Axel Borgwald (RSC Turbine Erfurt) überzeugte mit dem 7. Platz und trug damit auch zum Tagessieg in der Mannschaftswertung bei. Jakob Gessner führt nun die Müller Lila-Logistik Radbundesliga der Junioren an. 

Bei den Juniorinnen freute sich Dorothe Heitzmann über einen 2. Platz hinter der nun dreifachen Deutschen Meisterin Hannah Ludwig aus Rheinland-Pfalz. Mit Anna Zdun auf Platz drei stehen damit zwei Sportlerinnen des Juniorinnen Team maxx-solar-LINDIG auf dem Podest einer deutschen Meisterschaft.

thumb_po3hv4_1534752615.jpg
thumb_of9n3z_1534752615.jpg
thumb_g4ugu_1534752614.jpg
thumb_4p1ttz_1534752614.jpg
20.08.2018 / TRV
mehr...

Thüringer Rad-Mannschaft steigt auf

thumb_kplnxx_1534659113.jpg
Michael Deines

P & S-Team löst für Saison 2019 eine Lizenz und will zur Deutschland-Tour.

Die Radsport-Mannschaft P & S-Team Thüringen geht in der kommenden Saison den nächsten Schritt. Teamchef Lars Wackernagel will für seine Equipe beim Weltverband UCI eine Kontinental-Lizenz lösen. „Das ist für die Mannschaft der nächste Schritt. Damit können wir mehr internationale Rundfahrten bestreiten, was der Entwicklung der Radsportler nur gut tun kann“, sagte Wackernagel, der ehrgeizige Ziele erfolgt: „In diesem Jahr lebt die Deutschland-Tour ja wieder auf. Da wollen wir künftig dabei sein.“

Möglich wird die Aufwertung vor allem, weil die Geldgeber dem Projekt zugestimmt haben. „Unser Hauptsponsor P & S-Metalltechnik aus Sachsen und Co-Sponsor Broich Catering begrüßen diesen Schritt und stellen uns das für den Aufstieg erforderliche Budget zur Verfügung“, sagte Wackernagel. Der Hauptsponsor hatte bereits im Frühjahr seinen Vertrag bis 2020 verlängert. Auch der Thüringer Radsport-Verband (TRV) will mithilfe des Landessportbundes – wie bereits in der Vergangenheit geschehen – die Mannschaft unterstützen.

19.08.2018 / Axel Lukacsek
mehr...

Erneut deutscher Rekord für U19-Verfolgerinnen bei Weltmeisterschaften – Erfurter Max Gehrmann mit Platz 5 im Scratch

thumb_leyqt8_1534506475.jpg
privat

Aigle (TRV) - Die deutschen 4-Mannschaftsverfolgerinnen mit den beiden Thüringerinnen Lena Charlotte Reißner (SSV Gera 1990) und Friederike Stern (RV Elxleben) haben bei der Bahn-Weltmeisterschaft der U19-Klasse in Aigle (Schweiz) erneut einen deutschen Rekord innerhalb kürzester Zeit in dieser Disziplin aufgestellt. In der ersten Runde des Wettbewerbes fuhr die Mannschaft nun eine Zeit von 4:40,484 Minuten und belegten damit den sechsten Platz.

18.08.2018 / TRV
mehr...

Emma Götz vom Sprintteam Thüringen ist U19-Weltmeisterin – Junioren mit Julien Jäger und Julian Pascal Kühn belegten den 5. Platz

thumb_trj6kg_1534496048.jpg
privat

Aigle (TRV) - Bei den Junioren-Weltmeisterschaften im schweizerischen Aigle wurde das deutsche Sprintteam Weltmeister und setzte sich im Finale gegen China durch. In der Qualifikation war das BDR-Duo zunächst mit Sophie Friedrich und Emma Götz gestartet und fuhren die schnellste Zeit in 28,539 Sekunden.

In der ersten Runde setzten sich die Deutschen ebenfalls gegen Kasachstan mit 27,872 Sekunden souverän durch und kamen ins Finale um den WM-Titel.Hier besiegten Sophie Friedrich und Alessa Catriona Pröpster, die für Emma Götz eingewechselt wurde, die Chinesinnen mit 28,026 Sekunden um rund drei Zehntelsekunden. Bronze sicherte sich Polen (28,197) gegen Neuseeland (28,723).

 

17.08.2018 / TRV
mehr...

Vom Nationalfahrer zum Bundestrainer - Helmut Taudte reiste mit den deutschen Junioren-Nationalmannschaften um die halbe Welt

thumb_edfzhy_1534509112.jpg
Volker Brix

Helmut Taudte gilt als eins der Urgesteine des Erfurter Radsports. Der 63-Jährige steht als
Bundestrainer für Junioren-Ausdauer-Bahn, so die offizielle Bezeichnung seines
Arbeitgebers des Bundes Deutscher Radfahrer, vom 15. bis 19. August im
schweizerischen Aigle mit der Deutschen Junioren-Nationalmannschaft vor seiner 22.
Junioren-Weltmeisterschaft und kurz danach auf der gleichen Bahn vor der Junioren-
Europameisterschaft. Dabei diesmal sind auch mit Max Gehrmann und Milan
Hinkelmann (beide RSC Turbine) wieder zwei Erfurter Talente dabei, die wohl in der Einzel-
und Mannschaftsverfolgung, eventuell auch im Punktefahren zum Einsatz kommen
könnten.

17.08.2018 / Volker Brix
mehr...

Erfolgreiches Bundesligawochende für Thüringer Sportler

Am gestrigen Sonntag fanden die Bundesliga Rennen in Bellheim für Junioren und im Sauerland für die Männer statt. Die beiden Kurse hätten unterschiedlicher nicht sein können. 

Im pfälzischen Bellheim deuteten alle Zeichen auf einem Massensprint hin. Dennoch kam eine Zweimann-Gruppe mit Leon Brescher (Rheinland-Pfalz), der sich im Sprint gegen seinen Begleiter aus Berlin durchsetzte, als erstes ins Ziel. Auch der Thüringer Jakob Gessner (RSC Turbine Erfurt) konnte sich auf den letzten Metern noch vom Feld lösen und erreichte den 3. Platz. Nun liegt Gessner in der Gesamtwertung nur noch 8 Punkte vom führenden Maurice Ballerstedt (Berlin) entfernt. Sein grünes Sprinttrikot konnte er unterdessen verteidigen. Pech dagegen hatte Tim Oelke (RSV Blau-Weiß Meiningen), der in der Zielkurve auf Position 5 liegend, stürzte. Bis auf ein paar Schürfwunden geht es dem Meininger jedoch gut. 

13.08.2018 / TRV/rad-net
mehr...

Kurzzeittag mit Landesmeisterschaft im Sprint

Am vergangenen Samstag fand auf der Radrennbahn im Andreasrieth in Erfurt der alljährliche Kurzzeittag statt. Gleichzeitig wurde dieses Event als LVM Sprint ausgetragen. Die neuen Titelträger heißen in der U13 Eric Meinberg (RFV Die Löwen Weimar) und Celina Stier (RSC Turbine Erfurt).

In der U15 konnten sich Corneel Mäder (RSC Turbine Erfurt) und Julia Schäfer behaupten und den Titel mit nach Hause nehmen. Im Rennen der U17 männlich fuhr Willy Leonhard Weinrich (TSV 1891 Breitenworbis) auf den 1. Platz.

13.08.2018 / TRV

Pressemitteilung zum 1. Fahrradtag der Geraer Schulen am 23.08.2018 in der Regelschule „Otto Dix“

thumb_endwrd_1534162570.png

Am 23.08.2018 wird ein gemeinsames Projekt des SSV Gera, Abteilung Radsport mit der Staatlichen Regelschule „Otto Dix“ in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt Ostthüringen, dem Fachdienst Verkehr der Stadt Gera, dem SRH Klinikum, der Landespolizeiinspektion Gera, dem Unternehmen Radwelt Gera, dem Bike House Weiser, der AOK PLUS sowie der Sparkasse Gera-Greiz durchgeführt. Der erste „Fahrradtag der Geraer Schulen“ wird an der Dix-Regelschule stattfinden. Initiiert wurde dieses Projekt durch den Geraer Radsportler und Radsporttrainer Lucas Schädlich und den Schulsportkoordinator am Staatlichen Schulamt Ostthüringen Thomas Schmohl. Die Grundintention der Veranstaltung ist, dass damit die Schüler und Eltern angeregt werden, das Fahrrad als mögliches Verkehrsmittel auf dem Weg zur Schule einzusetzen.

13.08.2018 / TRV
mehr...

Bundesligarennen in Bellheim und im Sauerland

thumb_oydza1_1533816706.jpg

Am kommenden Sonntag findet im Rahmen der Bellheimer Radsporttage ein Bundesligarennen für die Junioren statt. In dem knapp 140km langen Rennen auf einem tellerflachen Kurs sind wohl eher die Sprinter am Ende des Tages gefragt.

In Arnsberg-Neheim findet parallel das Männer-Bundesligarennen im Sauerland über 150km statt. Im Gegensatz zu anderen Rennen führt die Strecke hier von A nach B und ist mit vielen kurzen steilen aber auch langen Anstiegen gespickt. Kurz vor dem Ziel in Winterberg wartet ein knapp 10km Anstieg auf die Fahrer. Das P&S Team Thüringen, wollen die Gesamtführung in der Einzelwertung durch Philipp Walsleben und den 2. Platz in der Gesamtmannschaftswertung verteidigen.

09.08.2018 / TRV

Kurzzeittag im Andreasrieth

thumb_njokqz_1533816749.jpg

Am Samstag veranstaltet der RSC Turbine Erfurt den alljährlichen Kurzzeittag. Dieser ist für die U13 und die U15 Bestandtteil des Jugendfördercup der SV Sparkassenversicherung. 

Die Rennen werden wieder altersklassenübergreifend in einem Pool mit je 3 Fahrern/Fahrerinnen ausgetragen. Nach der Qualifikation, die sich aus 100m fliegend und 125m stehend zusammensetzt, werden die Sportler in die Läufe eingeteilt. Der Sieger eines jeden Laufes steigt einen Pool auf. Der Verlierer steigt einen Pool ab. 

Am Ende werden die drei besten Thüringer/-innen in den Altersklassen mit Medaillen geehrt, da der Kurzzeittag auch gleichzeitig die Landesmeisterschaft im Sprint ist.

09.08.2018 / TRV

Fünfter Platz für Dörnbach bei Bahnrad EM in Glasgow

Der aus dem Eichsfeld stammende Maximilian Dörnbach belegte bei der Bahnrad-EM über 1000m mit einer Zeit von 1:01,266min einen soliden 5. Platz. Dem für das Team Erdgas2012 startende Dörnbach fehlten gerade einmal drei Zehntelsekunden zu einer Medaille. Auf seinen zweitplatzierten Landsmann Joachim Eilers (Chemnitz) fehlten ihm kanpp neun Zehntel-sekunden. 

06.08.2018 / TRV

Jakob Gessner gewinnt Regionem Orlicka Lanskroun Rundfahrt in Tschechien

Traditionell jedes Jahr fährt der Thüringer Rdasport-Verband zur dreitägigen Regionem Orlicka Juniorenrundfahrt ins tschechische Lanskroun. Bei dieser Rundfahrt ist es auch möglich U17 Fahrer starten zu lassen. 

Am ersten Tag konnte Tim Oelke (RSV Blau-Weiß Meiningen) mit einem 4. Platz überzeugen. Im Zeitfahren am nächsten Morgen eroberte sich Jakob Gessner mit dem Sieg die Führung in der Gesamtwertung, die er auch am Nachmittag mit dem 6. Platz verteidigen konnte. 

zxngks_1533550717.jpeg
hghu7g_1533550624.jpeg
06.08.2018 / TRV
mehr...

Degenkolb wird Team-Kapitän

John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) wird das achtköpfige Team des Bundes Deutscher Radfahrer bei den Straßen-Europameisterschaften in Glasgow anführen. Der Tour-de-France-Etappensieger befindet sich derzeit in einer sehr guten Form, belegte am Schlusstag der Tour in Paris hinter Tagessieger Alexander Kristoff Platz zwei. "Ich freue mich, bei der EM das deutsche Trikot zu tragen," sagt Degenkolb, der sich Hoffnungen auf eine Medaille macht.

01.08.2018 / BDR
mehr...

Vor der Straße wartet noch die Bahn

Deutsche EM-Starterinnen haben in Glasgow ein volles Programm -
Die Straßenwettbewerbe der Europameisterschaften in Glasgow beginnen mit dem Straßenrennen der Frauen am kommenden Sonntag. Auf dem 14 km langen Stadtkurs rechnet Bundestrainer André Korff mit einem guten Abschneiden seiner Mannschaft. „Es ist ein welliger, aber relativ flacher Kurs mit vielen Kurven. Wir werden versuchen, jede Gruppe zu besetzen und wollen im Finale um die Medaillen mitsprinten“, hofft Korff. Dabei setzt er vor allem auf die Endschnelligkeit der beiden „Lisas“, Lisa Brennauer und Lisa Klein (Erfurt). Welche der Beiden im Rennen die Nummer 1 sein wird, entscheidet sich erst kurzfristig.

01.08.2018 / BDR
mehr...

Apres Tour Gera 2018

Tour - Stars Marcel Kittel und John Degenkolb kommen am 04. August 2018 zur vierten Auflage der Apres Tour nach Gera. Neben sechs Nachwuchsrennen zu Beginn sind die Highlights in diesem Jahr das Profirennen, sowie das Prominentenrennen.
Noch sind es ein paar Tage bis zum Anmeldeschluss für die Nachwuchsrennen, welche sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. "Nachdem die Nachwuchsathleten zunächst selbst um den Apres Tour – Siegerpokal fahren werden, können sie schon kurze Zeit später hautnah dabei sein, wenn sich ihre Vorbilder auf der 1,1km langen Runde duellieren", so der sportliche Leiter Lucas Schädlich. Auch in diesem Jahr wird bei den Profis und Prominenten keine Langeweile aufkommen, denn es stehen wieder kurzweilige und knackige Rennen auf dem Plan.

thumb_xalb51_1533034384.jpg
thumb_ftqx4z_1533034384.jpg
31.07.2018 / S - Event Sport
mehr...
Erg. 1 - 30 von 328
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018