szdu26_1304429911.jpgllouwu_1371254923.jpgcmire4_1304429914.jpg7eoasl_1304429914.jpg

Ein Jahr in der Nationalmannschaft - aber kein internationaler Einsatz

thumb_jjf6lc_1621233741.jpg
Volker Brix

Der Erfurter Yannik Niebergall will ein guter Straßen-Profi werden

Die Corona-Pandemie schlägt wahllos, leider auch im Sport, zu. Diese traurige Erfahrung musste Yannik Niebergall im Vorjahr bitter erfahren. Mit Klasseleistungen hatte er sich in die Nationalmannschaft des Bund Deutscher Radfahrers (BDR) der Junioren-Bahn-Ausdauer, das sind die Verfolger in Einzel- und Vierermannschaftszeitfahren, unter dem Erfurter Bundestrainer Tim Zühlke qualifiziert. Alle freudigen Erwartungen wurden leider enttäuscht: Wegen Corona wurden viele Wettbewerbe abgesagt und am Ende der Saison hatte es kein einziges internationales Rennen für die besten Bahn-Junioren gegeben.

17.05.2021 / Volker Brix
mehr...

Jugendfördercup Thüringen 2021 der SV SparkassenVersicherung

thumb_dsqcwv_1620637318.jpg

Hiermit veröffentlicht der TRV das Pflichtenheft und die Generalausschreibung für den Jugendfördercup 2021 sowie die Generalauschschreibung für den SV-Anfänger Cup 2021.

10.05.2021 / TRV

Aktueller Cup-Stand SV-Cup

thumb_re3zpt_1620637907.jpg

Nach Durchführung der SV-Cup Zeitfahr-Challenge wird hiermit den aktuelle Stand der Gesamteinzelwertung des SV-Cup der Altersklassen U11 bis U15 veröffentlicht.

Gesamteinzelwertung
41.375 KB
TRV
10.05.2021 / TRV

Absage der LVM Straße am 02.05.2021

Leider muss die geplante Landesverbandsmeisterschaft Straße am 02.05.2021 in Sömmerda abgesagt werden.

Das Gesundheitsamt des Kreises Sömmerda lehnt angesichts des hohen Infektionsgeschehens zum jetzigen Zeitpunkt Genehmigungen von Veranstaltungen grundsätzlich ab.

14.04.2021 / TRV

Eine WM-Teilnahme wäre das Größte

Mit seinen großen Erfahrungen ist Steffen Uslar auf dem Wege ein Erfolgstrainer zu werden.
Volker Brix

Gespräch mit Trainer Steffen Uslar

Der Erfurter Steffen Uslar, den alle Fachleute respektvoll nur „Ussi“ nennen, war selbst ein erfolgreicher Rennfahrer. Neben der Teilnahme an der Junioren-Weltmeisterschaft 1987 in Italien war er bei den Junioren auch DDR-Meister im Punktefahren auf der Bahn und DDR-Vizemeister auf der Straße. Zu den Männern gewechselt wurde der heute 51-Jährige Dritter beim früheren hessischen Klassiker „Rund um den Henningen-Turm“ durch die Taunus-Berge, eroberte einen Bundesliga-Tagessieg und war Gesamtsieger der heute leider nicht mehr existierenden „Thüringen-Rundfahrt“ der Elite 1994. Zusammen war er 15 Jahre aktiver Radsportler.

06.04.2021 / Volker Brix
mehr...

Als Renner und Trainer erfolgreich

Bei schlechtem Wetter hält sich Sascha Jäger auf dem Hometrainer fit.
Volker Brix

Sascha Jäger ist seit 35 Jahren beim Radsport

Es ist wirklich nicht alltäglich, dass ein Mensch so lange dem Sport die Treue hält. Bei Sascha Jäger gab es allerdings eine berufsbedingte, fünfjährige Unterbrechung. Aber richtig weg vom Radsport war er eigentlich nie. Inzwischen hat er auch seine Kinder Julien als Junioren - Europameister im Keirin und Teamsprint in Gent und seine Tochter Lara - Sophie als Deutsche Jugend - Vizemeisterin im Sprint und Teamsprint im Berliner Velodrom in seinem Sport integriert.

26.03.2021 / Volker Brix
mehr...

Ob Straßen- oder Bahnrennen muss noch geklärt werden

Optimistisch schaut Anna-Dorothea Heitzmann der bald beginnenden Saison entgegen.
Volker Brix

Mit Anna-Dorothea Heitzmann wächst ein vielversprechendes Radtalent heran.

Seit vielen Jahren glänzt der Thüringer Radsport Verband immer wieder mit jungen Talenten, die sich anschicken in die teilweise großen Fußtapfen der Etablierten, die neben großen Rennen auch olympische und Weltmeisterschaftsmedaillen gewonnen haben, zu treten. Gelegentlich kommen auch Radsportlerinnen und Radsportler aus anderen Bundesländern nach Thüringen, weil die hohe Qualität der hiesigen Trainer bundesweit bekannt ist. Eine dieser hoffnungsvollen Fahrerinnen ist Anna-Dorothea Heitzmann, die aus Lostau bei Magdeburg nach Erfurt kam.

15.03.2021 / Volker Brix
mehr...

An die Erfolge als Fahrer nahtlos anknüpfen

Im Trainerzimmer des Olympiastützpunktes freut sich Michael Beckert über die im Bilderrahmen hinter ihm hängenden Siegertrikots mit Dankesgrüßen von Lisa Klein.
Volker Brix

Michael Beckert ist seit 20 Jahren erfolgreicher Trainer am Olympiastützpunkt Thüringen

Wen sportliche Traditionen manchmal familiär fortgesetzt werden, ist das nicht ungewöhnlich. Bei der Familie Beckert war bereits Vater Dieter vom Jahrgang 1940 ein guter Straßenfahrer in der Auswahl des zu DDR-Zeiten sehr starken Bezirksteams Erfurt und wahr mehrfach international im Einsatz. Einen seiner größten Siege holte er mit einem bemerkenswerten Soloritt beim früheren Straßen-Klassiker „Großer Kowalit-Preis“ mit Start und Ziel in Waltershausen bei dem der kleine Inselsberg dreimal zu überqueren war.

19.01.2021 / Volker Brix
mehr...

Siegerehrung unterm Christbaum

thumb_ooqpjd_1610957892.jpeg

Franzi Arendt ist Siegerin der Nachwuchssichtung 2020

Dieses Jahr war alles anders.                 

Etliche mit Spannung erwartete Rennen (Magdala, Karbach,  Holtensen, Newcomer Tour) mussten wegen der Coronapandemie abgesagt werden. Nach gerade mal vier Straßenrennen war die Saison der „MÜLLER DIE LILA LOGISTIK“ Nachwuchs Sichtung schon wieder zu Ende – aber zu diesem Zeitpunkt wusste das noch niemand.

su8pst_1610957877.jpeg
nvasji_1610957876.jpeg
3x0gos_1610957876.jpeg
18.01.2021
mehr...

Ein verrücktes Jahr

Trixi Worrack freut sich auf die neue Saison, hoffentlich ohne Corona

Radsportlerin Trixi Worrack hofft 2021 auf ihren fünften Olympiastart

„Das war ein verrücktes Jahr, nicht nur bei uns Radsportler ging wegen Corona vieles durcheinander“, eröffnete die fünffache Mannschafts-Weltmeisterin Trixi Worrack unser Gespräch. Bereits im Januar war die Erfurterin bei der Downunder-Tour über vier Etappen und 500 Kilometer in Australien mit einem Sieg ihres Team Trek Segafredo und einem Eintages-Worldtour-Rennen in die neue Saison gestartet. Im März fuhr sie noch drei Rennen in Belgien, bevor wegen Corona, alle anderen Wettbewerbe abgesagt wurden.

26.11.2020 / Volker Brix
mehr...

Das große Ziel ist ein Profivertrag

Voller Freude zeigt Jakob Geßner seine Bronzemedaille von der Deutschen Bergmeisterschaft 2020.
Volker Brix

Der Erfurter Jakob Geßner wurde Zweiter bei der Rad-Bundesliga und fuhr gegen Primoz Roglic und Richi Porte

Seine Perspektive hat Jakob Geßner klar im Auge und kommt diesen alljährlich Stück für Stück näher. Als Zehnjähriger kam er über Triathlon zum Radsport und bewies seitdem mit vier Deutschen Meistertrikots und zahlreichen Medaillen in den Nachwuchsklassen sein Talent. Dies unterstrich Geßner auch mit den Plätzen elf beim Einzelzeitfahren und 13 beim Straßenrennen der Junioren-Weltmeisterschaften 2018 in Innsbruck sowie einem sechsten Rang bei der Junioren-Europameisterschaft in Tschechien. Als zweifacher Deutscher Bergmeister und Bundesliga-Gesamtsieger der U19 verabschiedete er sich in die Kategorie der U23.

24.11.2020 / Volker Brix
mehr...

Hürdensprinter auf dem Rad - Thron

Als neuer TRV-Präsident hat Klaus Fiedler mit seinem Vorstand eine Menge Arbeit vor sich.
Volker Brix

Der neue Präsident des Thüringer Radsportverbandes Klaus Fiedler war einst Leichtathlet

Gegenwärtig hat auch Fiedler mit den Coronaproblemen zu kämpfen. So hatte er mit seinen Freunden für die Junioren ab nächster Woche in einem Extra-Hotel in Kroatien ein Trainingslager gebucht, was leider aufgrund der hohen Infektionen abgesagt werden musste. Nun überlegt er, ob und wann sich das Trainingslager im kommenden Frühjahr wiederholen lässt.

23.11.2020 / Volker Brix
mehr...

Sein liebster Gegner ist die Uhr

Philipp Gebhardt gehört zu den hoffnungsvollsten Radtalenten in Thüringen
Volker Brix

Radtalent Philipp Gebhardt fuhr einen Tag im Gelben Trikot

Seit sieben Jahren sitzt Philipp Gebhardt im Rennsattel. Als das Talent mit zehn Jahren zum ersten Male bei Radrennen startete hatte er so seinen eigentlich normalen Probleme. Schon beim Gewinn der Thüringer Landesmeisterschaft mit dem Bahnvierer des Sömmerda in der Klasse U13 bewies er seinen starke Form. Bei Straßenrennen viel es ihm schwer, im geschlossenen Feld zu fahren. „Ich hatte damals einfach Angst mit der Steuerei und Bremserei im Fahrerfeld und fuhr lieber Einzelzeitfahren“, erinnerte sich der heute 17-Jährige. Diese besondere Fähigkeit bewies er auch als Thüringer Landesmeister im Einzelzeitfahren der U15 in Magdala. Damit erfüllte Gebhardt die Landeskadernorm und wurde damit im Sportgymnasium Erfurt aufgenommen.

10.11.2020 / Volker Brix
mehr...

Krönender Abschluss

thumb_wy2y1a_1602755269.jpg

Am vergangenen Montag und Dienstag, am 12. und 13. Oktober haben die letzten Wettkämpfe der Junioren und U23 Europameisterschaft stattgefunden. Dabei gelang es Grabosch noch einmal die Silbermedaille zu erobern.

15.10.2020 / TRV
mehr...

Thüringer Sportler holen Gold, Silber und Bronze

thumb_9hgdoa_1602492660.jpg

Seit dem 08.10.2020 finden in Fiorenzuola d’Arda (Italien) die Europameisterschaften auf der Bahn in den Altersklassen U19 und U23 statt. Willy Weinrich wird Doppel-Europameister im Teamsprint sowie im Sprint und holt sich Bronze über 1000m Zeitfahren.

12.10.2020 / TRV
mehr...

Der vielseitige Sprinter aus dem Land der Gurken

Trotz Corona blickt Nik Schröter hoffentlich baldigen Bahnrennen erwartungsvoll entgegen.
Volker Brix

Erfurts Bahnradsprinter Nik Schröter will weiter nach oben.

Bei der diesjährigen Bahnrad-Weltmeisterschaft im Februar im Berliner Velodrom war Nik Schröter (RSC Turbine Erfurt) vom Bund Deutscher Radfahrer(BDR) als Ersatzfahrer für den Teamsprint gemeldet. Da er dort aus seiner Sicht leider nicht zum Einsatz kam, löste seine persönliche Enttäuschung den unbedingten Trainingswillen mit dem Ziel nicht nur als Ersatzfahrer dem Deutschen Nationalteam anzugehören, aus.

09.10.2020 / Volker Brix
mehr...

Das Juniorinnen Team "maxx-solar LINDIG" siegt in der Radbundesliga

thumb_kd71c1_1601985412.jpg
TRV

Am 4. Oktober haben die Deutschen Nachwuchs - Straßenmeisterschaften in Bruchsall - Obergrumbach stattgefunden. Auf dem zwölf Kilometer langen Rundkurs haben sich sowohl die Altersklasse U15, U17 sowie die U19 behaupten müssen. In allen Altersklassen sind auch die Thüringer Sportler am Start gewesen und haben um die Titel gekämpft.

thumb_l4grng_1601985496.jpg
thumb_vwzzd7_1601985497.jpg
06.10.2020 / TRV
mehr...

Jugendfördercup der SV SparkassenVersicherung 2020 beendet

thumb_8sl5be_1601886638.jpg

Mit der Deutschen Meisterschaft Einer Straße am Sonntag in Bruchsal konnten die U15-Sportler die letzten Punkte für den Thüringer Jugendfördercup der SV SparkassenVersicherung 2020 sammeln.

05.10.2020 / TRV
mehr...

Aktualisierte Dokumente SV-Cup

thumb_efiyqu_1601383087.jpg

Hiermit veröffentlicht der Thüringer Radsport-Verband e.V. die aktualisierten Dokumente zum SV-Cup.

29.09.2020 / TRV
mehr...

4. Lauf Trainalyzed U15-Cup powered by wahoo in Öschelbronn

Zum 4. Lauf der U15-Bahnsichtungsserie konnte eine Auswahl Thüringer Schülerfahrer mit guten Leistungen überzeugen.

thumb_qlnxgs_1600854805.jpg
thumb_p3pqo1_1600855238.jpg
23.09.2020 / TRV
mehr...

Neue Landesmeister auf der Bahn und im Kriterium gekürt

thumb_nqzylf_1600772263.jpg
TRV

Am Sonntag trug der SV Sömmerda die Landesmeisterschaft Kriterium für die Altersklassen U11 bis U17 aus.

22.09.2020 / TRV
mehr...

Franzi Arendt vom RSC Turbine Erfurt Deutsche Meisterin im Zeitfahren

thumb_it9ydd_1600321254.jpg
Steffen Uslar

Am 12. September fanden in Langenhagen (Niedersachsen) die Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren der Altersklasse U 17 statt. Die Sportlerinnen und Sportler mussten dabei eine Strecke von 10 km absolvieren. Bei starkem Wind gewann Franzi Arendt vom RSC Turbine Erfurt die Goldmedaille vor Pia Grünewald (RSV Irschenberg) und Hanna Geiser (RSC Biberach). Miriam Zeise vom 1. RC Jena als 11. und Cassandra Bloch ( RSC Turbine Erfurt) als 12. rundeten das sehr gute Ergebnis für den Thüringer Radsprtverband an diesem Tag ab.


17.09.2020 / TRV

Erfolgreiches Bundesliga-Wochenende für Thüringer Radsportler in Genthin

Im Rahmen des Spee-Cups wurden am vergangenen Wochenende weitere Punkte für die „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ vergeben und zwar in den Kategorien Frauen, Juniorinnen und Junioren.

Im Teamzeitfahren der Frauen erreichte das Team Maxx Solar-Lindig aus Thüringen den 3. Platz hinter der RSG Gießen und dem Team Stuttgart.

Bei den Junioren, die ebenfalls ein Mannschafszeitfahren bestritten, erkämpfte sich unser Stevens Juniorenteam Thüringen einen tollen zweiten Platz hinter dem ROSE Team NRW.

Im Einzelzeitfahren der Juniorinnen über 20 Kilometer gewann die Thüringerin Thalea Mäder vom Juniorinnenteam Maxx Solar-Lindig in 29:19 Minuten vor Laura Wolf (+0:07/Frogblue RLP) und Finja Meier (+0:21/Radsport Baden-Württemberg).

thumb_as32qq_1599561626.jpg
thumb_sxv6wh_1599561626.jpg
thumb_btsn3_1599561627.jpg
thumb_g2hcz_1599561627.jpg
08.09.2020
mehr...

Neuer Zwischenstand SV-Cup

thumb_2sbx16_1598865261.jpg

Hiermit veröffentlicht der TRV den neuen Zwischenstand des Fördercup Thüringen 2020 der SV Sparkassenversicherung nach dem Rennwochenende in Töttelstädt (29./30.08.2020).

U10-Cup
20.37 KB
TRV
31.08.2020 / TRV
mehr...

Neue Landesmeister im Straßenrennen

thumb_kyogf_1598867320.jpg

Im Rahmen des Rennwochenendes des RSC Turbine Erfurt in Töttelstädt mit Bundessichtungs- und Bundesligarennen wurden auch die neuen Landesmeister des Thüringer Radsport-Verbandes e.V. im Straßenrennen ermittelt.

31.08.2020 / TRV
mehr...

Landesmeisterschaften Omnium in Gera

thumb_annjhe_1598512269.jpg

In Gera wurden am 22.08.2020 die Landesmeisterschaften Omnium für die Altersklassen U13, U15, U17 und U19w durchgeführt.

27.08.2020 / TRV
mehr...

Bahn-Bundesliga der Frauen und Juniorinnen in Oberhausen

thumb_xgsabo_1598079545.jpg

Am 16.08.2020 fand auf der Radrennbahn Oberhausen- Rheinhausen das gemeinsame Bundesliga Radrennen der Frauen und Juniorinnen statt. Im Rahmen der Deutschen Derny-Meisterschaft wurde ein Omnium, bestehend aus einem Scratch, Temporunden, Ausscheidungsfahren und Punktefahren durchgeführt. Die Juniorinnen von Maxx- Solar- Lindig erreichten dabei gute Ergebnisse! Am Ende wurde Thalea Mäder 7, Lara Röhricht 12 und Tasia Ballhaus 19. Es gewann Lana Eberle (Radsport Baden- Württemberg) vor Lena Reißner und Vanessa Wolfram (D.velop Ladies), die beide in Thüringen trainieren.

Das nächste Bundesliga Radrennen findet aktuell in Genthin am 6. September statt!

 

22.08.2020 / TRV

Neue Landesmeister im Bergzeitfahren gekürt

thumb_w0tx2g_1597668700.jpg

Am vergangenen Sonntag wurden in Poppenhausen in der Rhön in den Nachwuchsklassen die neuen Landesmeister im Bergzeitfahren gesucht.

thumb_nchsxc_1597670175.jpg
thumb_vmsoii_1597670176.jpg
17.08.2020 / TRV
mehr...

Stevens Juniorenteam Thüringen in Lanškroun erfolgreich

thumb_r2vozr_1597311949.jpg
Philipp Gebhardt

Nach langer CORONA-Pause ging es für unsere Junioren endlich wieder um Zeiten und Platzierungen. Im tschechischen Lanškroun haben die Jungs bei einer 4-Etappenfahrt mit insgesamt 169 Startern aus 26 Teams die Kräfte gemessen. Herausragendes Ergebnis war der Sieg von Philipp Gebhardt beim Zeitfahren über 47km am zweiten Tag. Die Truppe um Trainer Michael Beckert konnte sich am Ende über einen sehr guten 7. Platz in der Teamwertung freuen. Kevin Genzmer (16.), Yannik Niebergall (27.) und Leo Zierenner (31.) erreichten in der Gesamt-Einzelwertung im Feld aus 7 Nationen die besten Platzierungen unseres Stevens Junioren Teams.

thumb_k6jhzh_1597312078.jpg
thumb_kxlttf_1597312079.jpg
thumb_jmrkx3_1597312080.jpg
thumb_xsgpka_1597312080.jpg
12.08.2020 / TRV
mehr...

Neue Renntermine 2. Halbjahr für Rennsport Straße/Bahn

thumb_hrknwo_1595491645.jpg

Hiermit werden neue Termine für den Bereich Rennsport Straße/Bahn für das zweite Wettkampfhalbjahr bekannt gegeben.

23.07.2020 / TRV
mehr...
Erg. 1 - 30 von 286
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2021