7eoasl_1304429914.jpgztayk3_1371254924.jpgmcjwib_1371254924.jpgszdu26_1304429911.jpg

Erfolgreiches Bundesligawochenende für Thüringer Radsportler

Phlillip Walsleben behauptet Gesamtführung bei den Männern und Beate Zanner siegte bei den Frauen

Sebnitz (TRV) - Jonathan Dinkler vom P&S Team Thüringen belegte beim Wertungsrennen der «Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga» im Rahmen von Rund um Sebnitz einen hervorragenden 2. Platz bei den Männern. Im Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe wurde er nur von Marcel Franz (Radteam Hermann) überholt. Den 3. Platz belegt Jan Tschernoster vom Heizomat rad-net.de.

Nach 40 Kilometern des 117 Kilometer langen Rennens hatte sich eine sechsköpfige Spitzengruppe gebildet, in der bereits Franz vertreten war. Aber nach 40 weiteren Kilometern wurden die Ausreißer wieder zurückgeholt. Danach entstand eine unruhige Phase im Feld, in der es viele Attacken und Ausreißversuche gab.
Schließlich entstand rund 25 Kilometer vor dem Ziel die entscheidende fünfköpfige Gruppe mit Dinkler, Franz, Tschernoster, Georg Loef und Luca Henn. Diese holte bis zu 45 Sekunden Vorsprung aufs Feld heraus und rettete davon noch sechs Sekunden Vorsprung ins Ziel.
Philipp Walsleben vom P&S Team Thüringen kam als Achter durch Ziel und verteidigte damit seine Bundesliga-Führung.
Bei den Frauen hieß die Siegerin Beate Zanner vom Thüringer Maxx Solar-Lindig Team. Sie war die schnellste im Zielsprint der Spitzengruppe und verwies Lydia Wegemund und ihre Thüringer Teamkollegin Carolin Schiff auf die Plätze 2 und 3.

Dorothea Heitzmann vom Thüringer Juniorinnenteam Maxx Solar-Lindig belegte in ihrer Altersklasse den 2. Platz.
Die Juniorinnen waren mit zwei Minuten Vorgabe in das 78 Kilometer lange Rennen auf einem 6,5 Kilometer langen Rundkurs in und um Sebnitz gegangen. Dorothea war Teil einer fünfköpfigen Spitzengruppe, aus der sich im Finale Hannah Ludwig und sie absetzen konnten. In der letzten Runde griff jedoch Ludwig an und fuhr schließlich mit 16 Sekunden Vorsprung alleine zum Sieg. Rang 3 belegte Katharina Hechler im Sprint der dreiköpfigen Verfolgergruppe, die zweieinhalb Minuten später ins Ziel kam.

Weitere Infos zur Rad-Bundesliga auf der Homepage der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»

10.09.2018 / TRV
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018