chssis_1371254924.jpgmcjwib_1371254924.jpgztayk3_1371254924.jpgyhnf3o_1304429913.jpg

Erfurterin Kristina Vogel startet am Donnerstag in die deutsche Meisterschaft

Erfurt. Allein aus diesem Grund ist klar, mit welchen Ambitionen die Olympiasiegerin bei diesen Titelkämpfen an den Start gehen wird. "Nach der WM im April sind die Europameisterschaften im Oktober in Berlin der nächste Höhepunkt. Aber die Rennen in Frankfurt/Oder nehme ich trotzdem ernst. Ich freue mich über jede Medaille", sagte Vogel, die am Donnerstag im nicht mehr olympischen Zeitfahren über 500 Meter ihren ersten Wettbewerb dieser Meisterschaften bestreiten wird.

Zuletzt starteteVogelbei den Wettbewerben inErfurt,Öschelbronn,OberhausenundDudenhofen. "Das Pensum war auch für die Beine ganz schön anstrengend", sagte die Erfurterin, der zum Auftakt das Zeitfahren ganz gelegen kommt. "Für mich ist diese Disziplin kein Schwerpunkt. Das ist unter diesem Gesichtspunkt ein guter Start zum Warmfahren", sagteVogel, die im vergangenen Jahr im Sprint und Teamsprint triumphierte und die nationalen Titel Nummer 15 und 16 eroberte. Nach dem Keirin-Rennen am Freitag will die 26-Jährige tags darauf im Teamsprint mitPauline Grabosch(RSC TurbineErfurt) ganz oben stehen.

Unterdessen gab es am ersten Wettkampftag die ersten Medaillen für den Thüringer Radsport-Verband (TRV), der mit einem 39 Fahrer umfassenden Aufgebot in Frankfurt/Oder dabei ist. Dabei dominierten die Talente vor allem in der 3000-m-Einerverfolgung der Junioren.

 

Gehrmann krönt mit Sieg starkes Junioren-Ergebnis

WährendMax Gehrmann(RSC TurbineErfurt) in 3:23,302 Minuten triumphierte, landeten fünf weitere Thüringer unter den besten acht Fahrern.Johannes Banzer(1. RCJena),Jannis Peter(SSVGera),Michel Aschenbrenner(SVSömmerda),Jakob GeßnerundMilanHenkelmann (beide RSC TurbineErfurt) belegten die Plätze vier bis acht. Den zweiten Titel eroberteJulien Jägervom RSC TurbineErfurtim 500-m-Zeitfahren der Jugend (34,156 Sekunden). Vereinskollegin ThaleaMäderfuhr in der Qualifikation der 2000-m-Einerverfolgung in 2:32,476 Minuten einen deutschen Rekord der Altersklasse U 17, musste sich im Finale jedoch geschlagen geben und holte Silber. Friederike Stern (RVElxleben) landete hier auf Platz drei.

JuniorinLena-Charlotte Reißner(RSC Turbine Erfurt/2000-m-Einerverfolgung) undChristina Sperlich(SVSömmerda) im Zeitfahren der Jugend komplettierten mit jeweils Silber den starken Thüringer Auftakt.

08.06.2017 / Axel Lukacsek
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018