chssis_1371254924.jpgszdu26_1304429911.jpgztayk3_1371254924.jpgllouwu_1371254923.jpg

Seit Dienstag laufen die Bahn-Europameisterschaften der Klassen U23 und U19 - 6 Thüringer Radsportler im Aufgebot des BDR

thumb_qo9xcp_1534951903.jpg

Aigle (TRV) - Nach nur einem Tag Pause von den Bahn- Weltmeisterschaften der Junioren, geht es seit gestern mit der Europameisterschaft auf der Bahn für den Radsportnachwuchs im schweizerischen Aigle weiter. Nachdem bei der zu Ende gegangenen Weltmeisterschaft nur in der U19-Klasse die Titel vergeben wurden, fährt bei der Europameisterschaft auch die U23 um Medaillen.
Mit einer Goldmedaille durch Emma Götz im Teamsprint und mehreren Platzierungen unter
den TOP 10 durch die Thüringer Athleten kann der Thüringer Radsport-Verband eine positive
Bilanz aufweisen.

Thüringer im deutschen Aufgebot für die Bahn-EM U23/U19:
 
Ausdauer
U19
Max Gehrmann - (RSC Turbine Erfurt)
Jannis Peter - (SSV Gera 1990)
Lena-Charlotte Reißner - (SSV Gera 1990)
Friederike Stern - (RV Elxleben)
 
Kurzzeit
U23
Marc Jurczyk - (Sprintteam Thüringen / RSC Turbine Erfurt)
U19
Julien Jäger - (RSC Turbine Erfurt)
 
Bereits am gestrigen Nachmittag fielen die ersten Entscheidungen. In der Qualifikation zur Mannschaftsverfolgung fuhr das deutsche Juniorinnen-Quartett um Ricarda Bauernfeind, Lena Charlotte Reißner, Finja Smekal und Friederike Stern in 4:42,247 Minuten auf den dritten Rang und hat damit alle Chancen, ein Medaillenfinale zu erreichen. Schneller waren nur Italien (4:32,384) und Russland (4:37,025). Bei den Junioren belegten Tobias Buck-Gramcko, Calvin Dik, Max Gehrmann und Jannis Peter in 4:13,400 Minuten den fünften Quali-Rang und qualifizierten sich damit für die erste Runde. Am schnellsten war Italien in 4:08,479 Minuten.
22.08.2018 / TRV
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018