nfdmbq_1304429912.jpgcmire4_1304429914.jpgszdu26_1304429911.jpgmcjwib_1371254924.jpg

Thüringer Sprinterinnen glänzen bei Heim EM in Berlin

thumb_1ux30y_1508758716.jpg
BDR

Kristina Vogel bleibt die Königin der Sprinterinnen. Die Erfurterin dominierte die vergangenen Europameisterschaften im Sprintbereich mit insgesamt 2x Gold im Keirin und Sprint, sowie einmal Silber im Teamsprint.

Damit konnte die Erfurterin zwei weitere Titel zu ihrer großen Sammlung an Erfolgen dazu fügen. Die Bilanz mit 2 Olympiasiegen, 8 Weltmeistertiteln und nun auch 4 Europameistertiteln zeugt von der großen Dominanz der Thüringerin.

Neben Vogel konnte sich auch die erst 19 jährige Pauline Grabosch über zwei silberne Medaillen im Teamsprint und im 500m Zeitfahren freuen, in letzterem sie nur ihrer Landsfrau Miriam Welte den Vortritt lassen musste. 

Im weiblichen Audauerbereich fuhr Lisa Klein mit dem deutschen Team in der Mannschaftsverfolgung einen neuen deutschen Rekord über die 4000m in 4:25,355min. Bei den Männern erreichte der deutsche Vierer mit dem Thüringer Kersten Thiele das kleine Finale, in welchem sie jedoch dem russichen Team unterlagen und somit nur der undankbare 4. Platz übrig blieb. Desweiteren konnte sich der Cottbuser Franz Schiewer mit seinem Schrittmacher Gerd Gessler (RSC Turbine Erfurt) den Titel bei den Stehern sichern.

23.10.2017 / TRV
zur Liste
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018