yhnf3o_1304429913.jpgnc2hga_1371254925.jpgllouwu_1371254923.jpgztayk3_1371254924.jpg

Elena Cecchini (ITA, Canyon-SRAM) holt Gesamtsieg bei Sieg von Coryn Rivera (USA, United Healthcare) auf der Schlussetappe in Gera

Coryn Rivera (USA)
TRF

Obwohl Orica-AIS für Annemiek van Vleuten (NED) und Raboliv für Marianne Vos (NED) das Feld zu sprengen versuchten, reichte der am Vortag herausgefahrene Vorsprung für die amtierende italienische Meisterin zum Gesamtsieg vor Amanda Spratt (AUS, Orica-AIS) und Ellen van Dijk (NED, Boels-Dolmans). Die Gruppe mit der Tagessiegerin bildete sich zwischen km 65 und 70 nach der Bergwertung an der Leuchtenburg in einem zusehends unruhigeren Feld. Die Kalifornierin wiederholte damit ihren Gera-Sieg aus dem vergangenen Jahr, vor Amy Pieters (Wiggle-High 5) und Nicole Hanselmann (SUI, Cervélo-Bigla).

22.07.2016 / TRF
mehr...

Apres Tour Gera – 30.07.2016

thumb_agntge_1468912638.jpg
S-Event

Am 30. Juli findet zum zweiten Mal die Apres Tour in Gera statt. Nach dem sehr gelungenen
Auftakt im letzten Jahr wartet die Veranstaltung auch dieses Jahr mit einem starken Teilnehmerfeld auf.

19.07.2016 / S-Event
mehr...

Olympiastarter von Tokio gesucht

Pauline Grabosch
Thomas Recknagel

Morgen beginnen in Aigle die Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren. Dort werden Sportlerinnen und Sportler an den Start gehen, die vielleicht schon in vier Jahren in Tokio bei den Olympischen Spielen dabei sein werden. Pauline Grabosch, zweifache Junioren-Weltmeisterin von 2015, ist eine von ihnen und gilt als hoffnungsvolle Medaillenkandidatin dieser Junioren-WM.

19.07.2016 / BDR
mehr...

Jurczyk holt Silber im Keirin

thumb_ayuio4_1468827478.jpg
P. Glatowski

Nach Dörnbach seinem EM-Titel am Donnerstag und der Bronze Medaillie der Thüringer Teamsprinter, konnte am Finaltag auch noch die Silbermedaillie nach Thüringen geholt werden. Marc Jurczyk (RSC Turbine Erfurt) holte hinter dem Franzosen Thomas Copponi noch Silber im Keirin, damit nahmen alle Sprinter Edelmetall mit auf die Heimreise.

18.07.2016 / TRV

Ergebnisse DEUTSCHE MEISTERSCHAFT DOWNHILL

thumb_jbkrwx_1468841525.jpg

Am Ende eines Wochenendes voll gepackt mit Rennaction und leider erneutem schlechten Einfluss des Wetters können Sandra Rübesam und Julius Sauer den Platz als Deutsche Meister verlassen. 

Ergebnisse gibt es hier.

18.07.2016 / TRV
mehr...

Max Dörnbach träumt von Tokio - Wingeroder verteidigt EM-Titel im Zeitfahren

thumb_ibb5ut_1468566899.jpg

Bei den Bahn-Europameisterschaften in Montichiari gab es gestern das erste Gold für den BDR.

Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro kommen für Maximilian Dörnbach noch zu früh, 2020 in Tokio möchte der 20-Jährige aber auf die Jagd nach olympischen Edelmetall gehen. Dass der Sprinter vom RSV Pfeil WIngerode das Potenzial dazu hat, hat er bei den U-23-Europameisterschaften im Velodrom „Fassa Bortolo“ in Montichiari in Italien eindrucksvoll unterstrichen. Als Titelverteidiger im 1000-Meter-Zeitfahren setzte sich Dörnbach am Donnerstag erneut an die Spitze des Klassements und holte Gold.

15.07.2016 / BDR
mehr...

Deutsche U23-Teamsprinter holen EM-Bronze

U23 Teamsprinter (v.l. Richard Aßmus, Jan May und Maximilian Dörnbach)
Volker Brix

U23-Teamsprinter Richard Aßmus, Maximilan Dörnbach und Jan May (alle Thüringen) haben bei der Bahn-Europameisterschaft der U23 und U19 die Bronzemedaille gewonnen. Im Kleinen Finale setzte sich das Trio in 43,973 Sekunden klar gegen die Franzosen (44,715) durch, die fast acht Zehntelsekunden langsamer waren.
In der Qualifikation fuhren die deutschen Teamsprinter in 44,520 Sekunden die drittschnellste Zeit. «Da lief leider noch nicht alles rund. Im Finale konnten sich die Jungs aber um eine halbe Sekunde steigern. Damit lagen wie zwar zwei Hunderstelsekunden hinter den Briten, aber deutlich vor den zweitplatzierten Tschechen», erklärt Sprint-Bundestrainer Carsten Bergemann.

Die britischen U23-Teamsprinter holten sich dem EM-Titel in 43,955 Sekunden gegen Tschechien (44,642).

weitere Informationen finden Sie hier

14.07.2016 / TRV

Neuer Anlauf für Dörnbach

Heute beginnt im italienischen Montichiari die Bahn-Europameisterschaft der U23 und Junioren. An fünf Wettkampftagen werden in vier Rennkategorien insgesamt 30 Titel vergeben. Der BDR reist mit zwölf Athleten und Athletinnen über den Brenner. Mit dabei: Max Dörnbach.

12.07.2016 / BDR
mehr...

SSV-Nachwuchs freut sich über „Das Grüne Band“. Geraer Radsportverein für vorbildliche Talentsuche und Talentförderung geehrt.

thumb_erluru_1468309535.jpg

Sie können es nicht lassen oder besser, Leistung und sportlich-soziales Engagement bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen zahlt sich letztlich aus. So kann sich der SSV Gera 1990 e.V. über eine Ehrung der besonderen Art freuen und das, nach 1998, 2002 und 2009, nun bereits zum vierten Mal.
„Im 30. Jubiläumsjahr des ´Grünen Bandes für vorbildliche Talentsuche und Talentförderung im Verein` hat sich die Jury für den Stadtsportverein Gera 1990 e.V. entschieden“, heißt es im gemeinsamen Schreiben der Commerzbank AG und des Deutschen Olympischen Sportbundes.
Verbunden ist die Auszeichnung „Das Grüne Band“ mit einem Förderbeitrag von 5000 €. Die Preisverleihung findet im Herbst 2016 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung statt, an der dann auch Nachwuchssportler und weitere Vertreter des Vereins teilnehmen werden. 

http://www.dasgrueneband.com/de/dasgrueneband/

12.07.2016 / SSV Gera

Medaillen und Platzierungen für Thüringer Sportler bei der Omniums DM

Siegerehrung U17w
T. Sprigode

Der Thüringer Radsport-Verband, kann auf ein doch erfolgreiches Wettkampfwochenende zurückbringen. Max Gehrmann (RSC Turbine Erfurt), verpasste mit dem 4. Platz in der U17m nur ganz knapp die Medaille. In der U17w, überzeugte Anne Sprigode (SSV Gera 1990) trotz des jüngeren Jahrgangs mit einem guten dritten Platz und der Bronzmedaille. Lena Charlotte Reißner (ebenfalls SSV Gera 1990) und Friederike Stern (RV Elxleben) folgten auf den Plätzen vier und sechs und komplimentierten dieses sehr gute Mannschaftsergebniss. In der Altersklasse U17w, wurde Lena-Fabienne Franke (SSV Gera 1990) fünfte. Bei den Jungs, wurde Dominik Wolf dritter und Paul Weiß neunter. 
Alles in allem ein sehr gutes Ergebniss für alle Thüringer Sportler. 

Ergebnisse

11.07.2016 / TRV
Erg. 221 - 230 von 531
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018