nc2hga_1371254925.jpgmcjwib_1371254924.jpgllouwu_1371254923.jpgcmire4_1304429914.jpg

Thüringer Sprinterinnen glänzen bei Heim EM in Berlin

thumb_1ux30y_1508758716.jpg
BDR

Kristina Vogel bleibt die Königin der Sprinterinnen. Die Erfurterin dominierte die vergangenen Europameisterschaften im Sprintbereich mit insgesamt 2x Gold im Keirin und Sprint, sowie einmal Silber im Teamsprint.

23.10.2017 / TRV
mehr...

Abitur und große Ziele - Grabosch will «die Älteren jagen»

thumb_xupurz_1508759571.jpg
Jens Büttner

Berlin (dpa) - Am Ende von vier strapaziösen Tagen gingen Pauline Grabosch doch die Kräfte aus. Zum Angriff auf den Thron von Sprint-Queen Kristina Vogel hat es für das erst 19 Jahre alte Riesentalent bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Berlin nicht gereicht - noch nicht.

Doch selbst Vogel spürte bereits den Druck durch die Konkurrenz im eigenen Lager. «Die Jungen kommen von unten geballt nach. Von Jahr zu Jahr wird es schwieriger», sagte Vogel nach ihrem EM-Doppeltriumph.

23.10.2017 / rad-net
mehr...

Bahn-EM: Vogel und Levy im Finale

thumb_acqoer_1508753904.jpg
rad-net

Berlin (rad-net) - Kristina Vogel hat das Finale im Sprint-Turnier bei der Bahn-Europameisterschaft im Berliner Velodrom erreicht. Die erst 19-jährige Pauline Grabosch erreichte das Kleine Finale um Bronze. Im Keirin fährt Maximilian Levy um die Medaillen.

22.10.2017 / rad-net
mehr...

Levy holt EM-Titel im Keirin - Vogel Sprint-Europameisterin

thumb_ftallp_1508759105.jpg
Jens Büttner

Berlin (dpa/rad-net) - Mit der Deutschland-Fahne in der Hand lagen sich Kristina Vogel und Altstar Maximilian Levy in den Armen und feierten auf dem Berliner Holzoval ausgelassen ein Finale furioso bei der EM.

Vogel raste mit einer weiteren Gala-Vorstellung zum Titel bei den Bahnrad-Europameisterschaften in der Königsdisziplin Sprint, nachdem Minuten zuvor Levy im Keirin triumphiert hatte. Es waren die krönenden Schlusspunkte einer überaus erfolgreichen EM für die deutsche Mannschaft, die mit insgesamt zwölf Podestplätzen, davon fünf goldenen Plaketten, auch den ersten Platz im Medaillenspiegel belegte.

22.10.2017 / rad-net
mehr...

Olympiasiegerin Vogel will Titelsammlung komplettieren

thumb_pej69i_1508427251.jpg
Maurizio Gambarini

Erfurter Bahnradsprinterin fehlt noch EM-Gold im Teamsprint. Sieben Thüringer in Berlin am Start. Enders wird verabschiedet.

Berlin. Kristina Vogel hat schon den Olymp erobert und neun WM-Goldmedaillen gewonnen, aber dieser Triumph blieb ihr bislang verwehrt: Im Teamsprint hat die 26 Jahre alte Bahnradsprinterin bei einer Bahnrad-Europameisterschaft noch nie gewonnen. "In Berlin will ich diesen Titel holen", sagte die Erfurterin, die heute Abend in ihre einzigartige Sammlung komplettieren will. Neben Vogel sind noch sechs weitere Thüringer Bahnrad-Asse am Start.

19.10.2017 / TA/ Axel Lukacsek
mehr...

Bahnrad-EM: Olympiasiegerin Vogel will erstes Team-Gold

thumb_ygn9tm_1508400618.jpg
Maurizio Gambarini

Berlin (dpa/rad-net) - Für die Gastgeber ist die Bahnrad-EM mehr als ein Härtetest auf dem Weg zu den Weltmeisterschaften im März 2018 in Apeldoorn.

«Alle sind hoch motiviert. Das ist unser erster Saisonhöhepunkt», sagte Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel zwei Tage vor dem Start der viertägigen Europameisterschaften im Berliner Velodrom. Mehr als 300 Teilnehmer - darunter acht Olympiasieger - gehen an den Start.

Der Berliner Organisations-Chef, Ex-Sportdirektor Burckhard Bremer, rechnet optimistisch mit «rund 8000 Zuschauern an vier Wettkampftagen». Verbands-Sportdirektor Patrick Moster ist ebenfalls zuversichtlich, er kalkuliert mit «vier bis sieben Medaillen» für das deutsche Team.

18.10.2017 / dpa/ rad-net
mehr...

Vogel: Die «mit dem Sattel» will erstes EM-Gold im Teamsprint

thumb_sa79yd_1508405992.jpg
Maurizio Gambarini

Berlin (dpa) - Sie ist «die mit dem Sattel». Kristina Vogel, die im Olympia-Sprint-Finale Gold holte, obwohl ihr beim entscheidenden Tigersprung über die Ziellinie der Rennsattel wegbrach, ist der große Star der Bahnrad-EM im Berliner Velodrom.

Die 26 Jahre alte Erfurterin hofft, ab Donnerstag ohne ähnliche artistische Einlagen wie in Rio auszukommen. «Mein Mechaniker hat heute noch Alpträume. So etwas ist natürlich nicht planbar, aber im Nachhinein muss ich sagen: Als PR-Maßnahme nicht schlecht», sagte die blonde Bahn-Queen zwei Tage vor dem Start der Kontinental-Wettkämpfe in der Hauptstadt.

18.10.2017 / dpa/ rad-net
mehr...

Bahnfahrer May auf dem Podest

Erfurt.. Bahnradfahrer Jan May (RSC Turbine Erfurt) ist mit zwei Podestplätzen vom Grand Prix in Wien zurückgekehrt. Im U 23-Sprintrennen des größten österreichischen Bahnrad-Wettbewerbs sicherte sich der Radsportler vom Sprintteam Thüringen hinter den beiden Tschechen Martin Cechman und Jiri Fanta den dritten Platz. Im Keirin-Wettbewerb der Männer musste sich der 22-Jährige nur dem Ungarn Sandor Szalontay geschlagen geben.

18.10.2017 / TA/ alu

Terminanmeldungen 2018 Rennsport

Alle Vereine und Organisatoren, die ein Straßen- oder Bahnrennen innerhalb des Landesverbandskalenders Thüringen für 2018 durchführen wollen, werden gebeten ihre Terminvorschläge bis zum 15.10.2017 an den Koordinator Rennsport zu übermitteln. Nach erfolgter Koordination der nationalen Termine, sowie der Wettkämpfe des SV-Jugend-Fördercups, erfolgt die Termingenehmigung durch den Landesverband.

Dazu ist eine Online-Anmeldung des Termins unter www.rad-net.de  notwendig.

Die für die Terminanmeldung erforderlichen Veranstalterzugangsdaten können auf www.rad-net.de über ein entsprechendes Formular (Menüpunkt: "Regularien/Formulare" - "Formulare" - "BDR- Formular und Anleitung für Terminanmeldungen und Wettkampfausschreibungen") beantragt werden. Bereits bestehende Veranstalterzugänge behalten ihre Gültigkeit.

Wir weisen darauf hin, dass Termine für Rennen des nationalen Kalenders bis zum 28.09.2017 beim BDR angemeldet werden müssen (siehe Amtliche Mitteilung vom 17.08.2017).

gez.: B. Stiller - Koordinator Rennsport

15.10.2017 / TRV

Ein Bundespolizist trainiert die Bahnsprinter - Ex-Weltmeister Rene Enders springt während der Trainersuche ein

Dieses Angebot von Rene Enders kam von Herzen. Vor zwei Monaten hatte der frühere
zweimalige Bronzemedaillengewinner bei Olympischen Spielen, Doppel-Weltmeister,
Doppel-Europameister, vielfacher Weltcupsieger und oftmalige Deutsche Meister beim
Sparkassen-Giro in Bochum sein letztes Rennen gefahren. Nun stand das Sprintteam
Thüringen für das Enders viele Jahr startete, nach dem Abgang des bisherigen
Erfolgstrainers Tim Zühlke als Nationaltrainer nach China, vor der Suche nach einem
neuen Trainer. Wir sprachen darüber mit dem 30-jährigen Obermeister der
Bundespolizei.

thumb_e4wkfv_1507618418.jpg
thumb_5cyfae_1507618418.jpg
thumb_mgm5zm_1507618418.jpg
10.10.2017 / Volker Brix
mehr...
Erg. 161 - 170 von 512
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018