nc2hga_1371254925.jpgllouwu_1371254923.jpgzzsuru_1555404639.jpgnfdmbq_1304429912.jpg

Über meinen fünften Weltmeistertitel habe ich mich am meisten gefreut

Trixi Worrack
Volker Brix

Die Erfurterin Trixi Worrack gehört zu den erfolgreichsten deutschen Radrennfahrerinnen. Bei den vergangenen Straßen-Weltmeisterschaften in Innsbruck gewann die Zeitfahrspezialistin Trixi Worrack mit ihrem Team Canyon SRAM aus Leipzig im Teamzeitfahren, dabei auch die junge Erfurterin Lisa Klein, die dabei ihren ersten WM-Titel holte, ihre fünfte Goldmedaille. Nach der abgelaufene Saison sprachen wir mit der 37-Jährigen.

10.01.2019 / Volker Brix
mehr...

Kupfernagel gibt Comeback - für den SSV Gera

Die vierfache Cross-Weltmeisterin Hanka Kupfernagel startet am kommenden Wochenende bei den Deutschen Crossmeisterschaften. Die 44-Jährige, die 2007 in Stuttgart auch Weltmeisterin im Einzelzeitfahren auf der Straße wurde, hatte ihre Leistungssportkarriere offiziell Mitte 2016 beendet. „Das, was mich nochmals zu einem Start bewogen hat, nennt man wohl Leidenschaft. Cross war immer meine Lieblingsdisziplin“, erklärte Kupfernagel. Nach knapp drei Jahren Rennpause hat Kupfernagel bereits zwei kleinere Rennen als Vorbereitung gefahren. In Kleinmachnow geht sie aus der zweiten Startreihe ins Rennen – nicht wenige trauen ihr direkt wieder den Sprung auf das Podest zu.

09.01.2019 / BDR
mehr...

Lisa Klein ist Deutsche Meisterin

Den Jahresabschluss im Bahnradsport bildeten auch 2018 wieder die Deutschen Meisterschaften im Omnium. Sie wurden am 22. Dezember in Frankfurt/Oder ausgetragen. Bei den Frauen setzte sich überlegen Lisa Klein durch. Die Weltmeisterin im Mannschafts-Zeitfahren aus Erfurt siegte mit 143 Punkten vor Lisa Küllmer (RSC Cottbus/123) und Lea Lin Teutenberg (Köln/115/WNT Rotor pro Cycling Team). 

03.01.2019 / BDR/TRV
mehr...

Corneel Mäder gewinnt in Gent

Corneel Mäder
privat

Corneel Mäder hat am 15. Dezember das Bahnmeeting in Gent gewonnen. Er setzte sich dabei gegen die belgische Konkurrenz im Omnium durch. Der U17er vom RSC Turbine Erfurt wurde dabei Zweiter im Scratchrennen, gewann danach aber sogar das Temporennen und das Punktefahren.

03.01.2019 / TRV

Vogel zur "Sportlerin des Jahres" in Thüringen gewählt

Die Thüringer Sportler des Jahres 2018 stehen fest! Zum sechsten Mal zur Sportlerin des Jahres gewählt wurde Weltmeisterin Kristina Vogel - mit riesigem Vorsprung. Olympiagold brachte den Sieg - erstmals ist das Bobteam Mariama Jamanka Thüringer Mannschaft des Jahres. Bei den Sportlern setzte sich Speerwurf-Europameister Thomas Röhler in einem Kopf-an-Kopf-Rennen gegen Biathlet Erik Lesser durch. Insgesamt gingen 9.200 Stimmen von Fans, Sportgremien und Journalisten in die Sportlerumfrage 2018 ein - neuer Rekord! Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie erhalten ihre Pokale beim Ball des Thüringer Sports am 6. April 2019 in der Messehalle Erfurt. Freuen können sich auch die Rollstuhlbasketballer der RSB Thuringia Bulls, eine Jury wählte den Deutschen Meister als Sieger in der Kategorie "Behindertensportler des Jahres" aus.

28.12.2018 / LSB
mehr...

Meldebeginn zum 10. Schleizer Dreieck Jedermann 2019

thumb_trdx3n_1545111594.jpg

Am 23. Juni 2019 feiert die älteste und traditionsreiche Naturrennstrecke ein weiteres Jubiläum. 10 Jahre Jedermannrennen - 10 Jahre „German Cycling Cup“ - 10 Jahre Rennen auch ohne Motoren in Schleiz. Im vergangenen Jahr beging der Rennkurs unglaubliche 95 Jahre Bestehen.

Ab dem 15. Dezember 2018 kann sich nun online unter www.schleizer-dreieck-jedermannrennen.de für die drei verschiedenen Rennen 120km, 75km und 37 für nächstes Jahr anmeldet werden. Ein attraktiver Frühbucherrabatt soll ein zusätzlicher Anreiz für die Anmeldung noch in diesem Jahr sein.

18.12.2018 / T.RF GmbH
mehr...

Grabosch gewinnt auch in London Silber

Die deutschen Teamsprinterinnen haben vergangenes Wochenende zum Weltcup in London Silber gewonnen. Zum Team gehörte auch Pauline Grabosch (Erfurt), die in der Qualifikation gemeinsam mit Miriam Welte in 33,090s Dritte wurden.

Im Sprint wurde Pauline insgesamt Zehnte.

18.12.2018 / TRV

Vom Nationaltrainer Chinas zum deutschen Bundestrainer

Tim Zühlke
Volker Brix

Tim Zühlke ist wieder zu Hause und für die Bahn-Junioren verantwortlich. Der Erfurter Radsporttrainer Tim Zühlke gehört mit zwei Olympischen Goldmedaillen, zwei Olympischen Bronzeplaketten, 13 WM-Goldmedaillen und sieben weitere WM-Medaillen sowie 34 Weltcupsiegen und zahlreichen Junioren-WM-Titeln und -Medaillen seiner von ihm betreuten Sportler zu den erfolgreichsten deutschen Radsporttrainern. Zu seinen erfolgreichsten Schützlingen gehörten auch Kristina Vogel, Rene Enders und Pauline Grabosch.

14.12.2018 / Volker Brix
mehr...

Zwei Thüringer werden Bundestrainer

Der Bund Deutscher Radfahrer wird ab 1. Januar 2019 zwei neue Trainer beschäftigen. Tim Zühlke (Erfurt) wird den Ausdauerbereich der Junioren betreuen; Lucas Schädlich (Gera) übernimmt die Juniorinnen Bahn und Straße.

04.12.2018 / BDR/TRV
mehr...

Grabosch erfolgreich beim Bahnrad-Weltcup in Berlin

Pauline Grabosch (Erfurt) belegte beim Bahnrad Weltcup in Berlin (30.11.-02.12.) mit der deutschen Mannschaft im Teamsprint den zweiten Plantz. Pauline kam im Vorlauf zum Einsatz. Welte/Hinze  unterlagen in 32,922 Sekunden dann im Finale den Europameisterinnen Anastasia Voinova und Daria Shmeleva (32,639). Platz drei belegte China (33,336) vor den Niederlanden. 

Im Sprint schied Pauline als 11. der Qualifikation (10,919s) im Achtelfinale gegen die Russin Anastatsiia Voinova aus, nachdem sie im 1/16-Finale noch Robyn Stewart (IRL) besiegen konnte. Damit beendete sie das Sprintturnier als Zehnte. 

28.11.2018 / TRV
mehr...
Erg. 61 - 70 von 593
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2019