ztayk3_1371254924.jpgcmire4_1304429914.jpgnc2hga_1371254925.jpgllouwu_1371254923.jpg

Kristina Vogel im Rollstuhl stark: «Möchte ins Leben zurück»

Berlin (dpa) - Kristina Vogel hat sich chic gemacht, weiße Bluse, dunkle Hose, rote Pumps. Sie wirkt gefasst. Zum ersten Mal nach ihrem folgenschweren Unfall vom 26. Juni präsentierte sich die Doppel-Olympiasiegerin der Öffentlichkeit - im Rollstuhl.

«Ich bin so weit zu sagen: Ich will mich wieder stellen. Der Tag ist nach wie vor hart. Aber ich bin bereit, die Situation anzunehmen und was daraus zu machen», sagte die vom siebten Brustwirbel abwärts gelähmte 27-Jährige im Unfall-Krankenhaus Berlin-Marzahn.

Die neben ihr sitzenden Ärzte sind beeindruckt von ihrer Zielstrebigkeit, ihrem Durchhaltewillen und ihrem Optimismus, manchmal nur ein bisschen genervt von ihrer Ungeduld. Betroffenheit über das schwere Schicksal der elfmaligen Weltmeisterin spürte man eigentlich mehr auf der von rund 80 Journalisten besetzten Tribüne im Hörsaal im alten Kesselhaus der Klinik. Kristina Vogel ist weit weg davon, dies tränenreich zu kommentieren. Von Selbstmitleid keine Spur. Auch wenn sie zugibt: «Ich bin keine Maschine und muss Tränen und Emotionen auch mal freien Lauf lassen.»

15.09.2018
mehr...

Weiterbildung Trainer B/C und Ausbildung Kampfrichter

In diesem Herbst führt der Thüringer Radsport-Verband e.V. wieder einer Weiterbildung für Trainer B/C und eine Neuausbildung für Kampfrichter durch.

14.09.2018 / TRV
mehr...

Das WM-Team für Innsbruck ist komplett

Der Bund Deutscher Radfahrer gibt heute sein komplettes WM-Aufgebot für die Straßen-Weltmeisterschaften in Innsbruck (23.- bis 30. September 2018) bekannt. Aus thüringer Sicht sind dabei:

Elite Männer- Zeitfahren:
Tony Martin (1985/Kreuzlingen (SUI)/Katusha-Alpecin)

Junioren

Einer-Straße & Zeitfahren:
Jakob Geßner (Jg 2000/Erfurt/RSC Turbine Erfurt)

Elite Frauen
Lisa Klein (Jg 1996/Erfurt/Canyon SRAM Team)
Trixi Worrack (Jg 1981/Erfurt/Canyon SRAM Team) - auch Zeitfahren

Juniorinnen

Einer-Straße & Zeitfahren:
Dorothea Heitzmann (Jg 2001/RSC Turbine Erfurt)

13.09.2018 / BDR

Europameister Gerd Gessler spricht über die Titelverteidigung

Gerd Gessler (li.) und Franz Schiewer
Volker Brix

Nach einer schweren Stunde mit fast pausenlosen Kämpfen vor einer riesigen, begeisterten Zuschauerkulisse verteidigten Schrittmacher Gerd Gessler und Steher Franz Schiewer ihren im Vorjahr im Berliner Velodrom gewonnenen Europameistertitel erfolgreich auf ihrer Heimatbahn in Erfurt. Volker Brix sprach darüber mit dem 64-jährigen Schrittmacher vom RSC Turbine.

12.09.2018 / Volker Brix
mehr...

EM in Erfurt: Schiewer verteidigt Steher-Titel erfolgreich

Franz Schiewer und sein Schrittmacher Gessler
BDR

Franz Schiewer und Schrittmacher Gerd Gessler haben ihren Europameistertitel bei den Stehern verteidigt. Bei den Titelkämpfen in Erfurt verwiesen die Lokalmatadoren Reinier Honig/Jos Pronk aus den Niederlanden auf den zweiten Rang, Dritte wurden etwas überraschend ihre Nationalmannschaftskollegen Daniel Harnisch/Peter Bäuerlein.

10.09.2018 / BDR
mehr...

Erfolgreiches Bundesligawochenende für Thüringer Radsportler

Phlillip Walsleben behauptet Gesamtführung bei den Männern und Beate Zanner siegte bei den Frauen

Sebnitz (TRV) - Jonathan Dinkler vom P&S Team Thüringen belegte beim Wertungsrennen der «Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga» im Rahmen von Rund um Sebnitz einen hervorragenden 2. Platz bei den Männern. Im Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe wurde er nur von Marcel Franz (Radteam Hermann) überholt. Den 3. Platz belegt Jan Tschernoster vom Heizomat rad-net.de.

10.09.2018 / TRV
mehr...

Bahnrad-Olympiasiegerin Vogel querschnittsgelähmt

Berlin (dpa) - Die schlimmsten Befürchtungen sind wahr geworden, die weltbeste Bahnradsportlerin Kristina Vogel ist querschnittsgelähmt.

Gut zehn Wochen nach dem fürchterlichen Trainingsunfall auf der Betonbahn in Cottbus hat die 27-Jährige ihre schwere Verletzung publik gemacht. «Es ist scheiße, das kann man nicht anders sagen. Egal wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen», sagt die 27-Jährige im Interview des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel».

Für Uwe Jahn, Präsident des Thüringer Radsport Verbandes, haben die Vermutungen und inoffiziellen Informationen nun traurige Gewissheit. "Unfassbar ist es, wie von einer Sekunde auf die Andere das Leben von Kristina so eine tragische Wendung nimmt und eine so erfolgreiche Radsportkarriere urplötzlich zu Ende ist. Bemerkenswert und hier zolle ich Kristina meinen vollen Respekt und Bewunderung, wie sie persönlich mit dieser Situation umgeht und mit wie viel Kraft und Optimismus sie wieder in die Zukunft schaut. Wir wünschen ihr von ganzem Herzen weiterhin viel Kraft sowie Zuversicht und werden Kristina mit unseren zur Verfügung stehenden Möglichkeiten unterstützen und Hilfe zukommen lassen."

10.09.2018 / rad-net (dpa)/TRV
mehr...

Thüringerin Nina Hoffman fährt bei Downhill-WM in die Top Ten

Lenzerheide (rad-net/TRV) - Nina Hoffmann belegt bei ihrer WM-Premiere vor 20.000 Zuschauern gleich den neunten Platz (+26,086). Weltmeisterin wurde zum fünften Mal die Britin Rachel mit einem souveränen Lauf. Sie ließ der Konkurrenz keine Chance und gewinnt in 3:15,738 Minuten mit 9,983 Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Thanee Seagrave und 10,676 Sekunden gegenüber Myriam Nicole aus Frankreich.

10.09.2018 / rad-net/TRV
mehr...

4. Thüringer Sportkongress 2018 - Workshops werden für Lizenzverlängerungen anerkannt!

Vom 7. bis 9. September 2018 findet bereits der 4. Thüringer Sportkongress, die
bisher größte Sportfortbildung Thüringens, statt.
Für drei Tage steht die Landessportschule im Mittelpunkt der Sportvereine. Während
die Übungsleiter und Trainer sich sportlich bewegen, können Vorstände die Chance
wahrnehmen, etwas über den Verein der Zukunft, Mitgliedergewinnung,
Rechtsfragen und Trends beim Sporttreiben erfahren.
Dabei ist es das Anliegen, in noch stärkerem Maße sportartübergreifende, aber auch
sportartspezifische Fortbildungsangebote von Sportfachverbänden in die inhaltliche
Gestaltung des 4. Sportkongresses einzubinden.


Deshalb werden in Abstimmung mit dem Landessportbund Thüringen folgende
Workshops für Lizenzverlängerungen im Bereich Rennsport / Trainer C und Trainer B
durch den Thüringer Radsport-Verband anerkannt.


Freitag, 07.09.2018: Workshop-Nr.: 103, 202, 304, 402
Samstag, 08.09.2018: Workshop-Nr.: 116, 204, 207, 211, 309, 313,
319, 410
Sonntag, 09.09.2018: Workshop-Nr.: 218, 326, 327, 329

Die Kongressbroschüre kann auf folgender Website heruntergeladen werden.
30.08.2018 / TRV

Bundesliga und DM Mannschaftszeitfahren in Genthin

Am kommenden Sonntag, finden wie jedes Jahr üblich, die Paar/ bzw. Mannschaftszeitfahren in Genthin statt. Für die Altersklassen U15 bis zu den Männern wird das Zeitfahren als Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Die weiblichen Altersklassen von der U17 bis U19 fahren ein Paar- Zeitfahren. Die Frauen und männlichen Altersklassen fahren ein Mannschaftszeitfahren. 

Für die gesamt Altersklasse U19, Elite Frauen und Elite Männer fließt das Rennen in die Gesamtmannschaftswertung der Rad-Bundesliga ein. Dabei gilt es für die Thüringer Teams ihre Position in der Gesamtwertung zu festigen oder sogar Plätze gut zu machen. Die Männer müssen genauso wie die Junioren 50km zurück legen. Die Frauen und männliche U17 haben eine 40km Strecke bewältigen. Schüler U15, Juniorinnen und die weibliche Jugend müssen sich über eine Distanz von 20km beweisen.

30.08.2018 / TRV
Erg. 31 - 40 von 565
© THÜRINGER RADSPORT-VERBAND e.V. 2018